Theater Baden-Baden

Baden-Baden News

Baden-Baden Facts

Inhalt

Stadtrundgang

Stadtplan

Ämter A-Z

Anreise

Geschichte

Kunst/Kultur/Museen

Sehenswürdigkeiten

Festspielhaus

Theater

Casino

Thermen

Hotels buchen

Events

Sport/Freizeit

Restaurants

Cafés/Bars

Shopping

Buch-Shop

Stadtteile

Umgebung

Elsass

Awards

Links

Archiv

Ihre Werbung bei uns

Kontakt

Newsletter

Gästebuch

  Impressum  Datenschutz


Hotels in Baden-Baden buchen

Fit fürs Abi in 5 Tagen

Festival "Fit fürs Abi in 5 Tagen" im Theater Baden-Baden

Schullektüre vielseitig erlebbar machen, ist einer der Grundgedanken des neuen Theaterfestivals "Fit fürs Abi in 5 Tagen", das vom 25. bis 29. Januar 2010 vom Theater Baden-Baden veranstaltet wird. Das Theater Baden-Baden möchte damit SchülerInnen aus ganz Baden-Württemberg in der Abiturvorbereitung begleiten und ihnen den relevanten Stoff, die so genannten Sternchenthemen, durch theatrale Umsetzung und diskursive Auseinandersetzung näher bringen. Andererseits möchte dieses Festival auch den Austausch über die Kanonisierung von Bildung und Sternchenthemen anregen. Damit stellt "Fit fürs Abi in 5 Tagen" eine Neuheit in der deutschen Festivallandschaft dar.

In den fünf Festival-Tagen werden Produktionen des Theaters Baden-Baden ("Die Räuber" in der Regie von Harald Fuhrmann und "Kohlhaas" von Michael Miensopust nach Heinrich von Kleist) und Gastspiele (Philipp Hochmairs szenische Lesung "Der Prozeß" vom schauspiel hannover und "
Der Proceß" in der Regie von Johannes Schmid vom jungen theater konstanz) auf der Bühne zu sehen sein. Zum Thema Liebeslyrik wird der Slammer Lars Ruppel einen Schüler-Poetry-Slam moderieren, bei dem Schüler die Möglichkeit haben, Liebeslyrik selbst auf die Bühne zu bringen. Zusätzlich können SchülerInnen in einer Liebeslyrik-Lounge ihre Lieblingsliebeslyrik mitbringen, die von SchauspielerInnen vorgetragen wird.

Dazu kommt ein umfangreiches Rahmenprogramm mit Einführungen und Nachgesprächen, Workshops, Vorträgen und Podiumsdiskussionen. Zu den Theaterleuten kommen Experten aus unterschiedlichen Bereichen: Pädagogen, Literaturwissenschaftler, Juristen und Vertreter der verschiedenen Ministerien des Landes Baden-Württemberg. Als Partner dafür konnten unter anderen das Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst, das Literaturarchiv Marbach, das Kinder- und Jugendtheaterzentrum Deutschland und die AG Kinder- und Jugendtheater Baden-Württemberg gewonnen werden, die die Themen und Stücke aufgreifen und aus dem Blickwinkel ihrer Berufspraxis beleuchten. "Stars und Sternchen - Wie entsteht unser Bildungskanon“, „Es muss nicht immer Schiller sein - Zeitgenössische Dramen in den Deutschunterricht!" oder "… LG Fritz - Friedrich Schiller und seine ‚Räuber’ im Zeitalter von SMS und Internet" werden einige Themen der Podiumsdiskussionen und Vorträge sein. (PR)


Zurück

© by WAEPART, Baden-Baden/Germany. All Rights Reserved. Abbildung: GrungeArt Baden-Baden, posted Januar 8, 2010

   Google Custom Search