Ausstellung im Jesuitensaal: Leben und Werk Reinhold Schneiders

Die "andere Seite" Baden-Badens

Im Rahmen der Feierlichkeiten zum 90. Geburtstag von Reinhold Schneider wurde im Jesuitensaal des Rathauses eine AusteIlung zu Leben und Werk des Baden-Badener Schriftstellers eröffnet. Ute Reimann vom städtischen Kultur- und Sportamt hat aus dem in der Badischen Landesbibliothek Karlsruhe aufbewahrten Nachlaß, aus den im Besitz der Familie van Look (Freiburg) befindlichen Schriften, aus den Sammlungen von Dr. Alexander Bergengruen und Dr. Rainer Haehling von Lanzenauer und aus anderen "Funden" mit viel Sorgfalt die Stationen des Lebens dieses bedeutenden Baden-Badeners nachgezeichnet. Da sind alte Kinderfotos ausgestellt, Briefe, erste Gedichte, später die Zeugnisse des Arbeitgebers, der Kunstanstalt Stengel in Dresden. Breiten Raum nehmen die Schriften ein, die Reinhold Schneiders Wirken während des Dritten Reiches und in der Nachkriegszeit dokumentieren. Viele Veröffentlichungen tragen eine Widmung an Werner Bergengruen, mit dem Schneider eine lebenslange Freundschaft verband. Bürgermeister Zwosta, der allen Sponsoren, insbesondere der Stadtsparkasse, für ihre Unterstützung dankte, freute sich bei der Eröffnung der Ausstellung, daß hier einmal die "andere Seite" Baden-Badens sichtbar werde, nämlich eine weniger oberflächliche. Der Ausstellung vorausgegangen war eine Podiumsdiskussion mit Lesung aus "Las Casas" in Reinhold Schneiders ehemaliger Schule, dem Markgraf-Ludwig-Gymnasium.


Zurück


 

 




News | Facts | Inhalt | Geschichte | Stadtplan | Sehenswert | Kunst + Kultur | Theater | Festspielhaus | Casino
Events | Thermen | Sport | Hotels | Restaurants | Cafés + Bars | Shopping | Stadtteile | Umgebung | Elsass
Auskunft + Ämter | Bücher-Shop | Links | Kontakt | Impressum | Datenschutz

 

© 2002-2006 by WAEPART Baden-Baden. All rights reserved.