15.5.2008-17.7.2008

Nairy Baghramian

Die 1971 in Isfahan (Iran) geborene und in Berlin lebende Künstlerin setzt in ihren installativen Arbeiten eine spezifische Material- und Formensprache ein, die es ihr erlaubt, eine Ästhetik von besonderer Tiefe zu entwickeln. Nairy Baghramian zitiert aus dem Formenrepertoire der Moderne und interpretiert minimalistische und konzeptuelle Tendenzen neu. Ihre Arbeiten weisen Spuren vergangener ästhetischer Epochen auf, jedoch werden die Bezüge an Design, Architektur oder Mode aus ihrem Kontext isoliert und in einen neuen Sinnzusammenhang gestellt. Ausgehend vom Alltäglichen arrangiert die Künstlerin komplexe Ensembles, deren vermeintliche Harmlosigkeit durch Verweise auf eine unter der Oberfläche schlummernde Bedeutung erweitert wird. Neben kunsthistorischen und literarischen Themen hinterfragt sie in ihren Arbeiten politische und gesellschaftliche Machtsysteme. Viele der filigranen Konstruktionen changieren zwischen Blockade und Durchlässigkeit, Aufbau und Zusammenbruch. Die Installationen wirken formal präzise und autonom, zugleich jedoch in ihrer eleganten Leichtigkeit verletzlich. (PR)

Staatliche Kunsthalle
Baden-Baden
Lichtentaler Allee 8
76530 Baden-Baden
Telefon 07221-30076-3
Telefon (Kasse) 07221-18360

Öffnungszeiten:
Dienstag–Sonntag 11–18 Uhr
Mittwoch 11–20 Uhr
Montag geschlossen.
An den Feiertagen ist die Kunsthalle geöffnet.


 

 

Baden-Baden - Kunst und Kultur


Baden-Baden
Kunst und Kultur entlang der Oos
Herausgegeben von Manfred Söhner
96 Seiten, 90 Fotos, durchgehend vierfarbig, Broschur, Aquensis Verlag,

Gleich bestellen

 

 


Zurück zur Übersicht Kunst

Inhalt | News | Geschichte | Stadtplan | Sehenswert
 
Kunst + Kultur | Theater | Festspielhaus | Casino | Events | Thermen | Sport
Hotels | Restaurants | Cafés + Bars | Shopping
Stadtteile | Umgebung | Elsass
Adressen | Shop | Impressum | Datenschutz