Baden-Baden - der ultimative Stadtfüherer

Baden-Baden News

Baden-Baden Facts

Inhalt

Stadtrundgang

Stadtplan

Ämter A-Z

Anreise

Geschichte

Kunst/Kultur/Museen

Sehenswürdigkeiten

Festspielhaus

Theater

Casino

Thermen

Hotels buchen

Events

Sport/Freizeit

Restaurants

Cafés/Bars

Shopping

Buch-Shop

Stadtteile

Umgebung

Elsass

Awards

Links

Archiv

Ihre Werbung bei uns

Kontakt

Newsletter

Gästebuch

Impressum  Datenschutz


Hotels in Baden-Baden buchen



Thaddäus Hüppi

Der Bildhauer und Maler Thaddäus Hüppi wurde 1963 in Hamburg geboren. Er ist der Sohn des Künstlerehepaares Brigitta und Alfonso Hüppi. Sein Bruder Johannes ist ebenfalls ein bildender Künstler. Thaddäus Hüppi lebt und arbeitet in Baden-Baden. Von 1980 bis 1986 erlernte er den Beruf des Möbelschreiners in Freiburg, Genf und Berlin. Danach studierte er bis 1991 an der Hochschule für bildende Künste in Hamburg bei Kai Sudek und an der Städelschule in Frankfurt am Main bei Stephan Balkenhol und Ulrich Rückriem. 2010 hatte Hüppi eine Gastprofessur für Bildhauerei an der Kunsthochschule Weißensee in Berlin und von 2011 bis 2016 war er Professor für künstlerische Selbstorganisation, Wertsteigerung und Ausstellungskonzeption. ebenfalls an der Kunsthochschule Weißensee in Berlin. Im Jahr 2000 wurde ihm der Kunstpreis der Stadt Baden-Baden verliehen.

Man findet in etlichen Städten Skulpturen von Thaddäus Hüppi. Das bisher wohl spektakulärstes Objekt im öffentlichen Raum ist die riesige Bronzeplastik "Golem" an der deutsch-schweizerischen Gemeinschaftszollanlage Rheinfelden-Autobahn. Wie ein roter Faden zieht sich durch Hüppis bunte Skulpturen und Installationen und auch seinen farbenfrohen Bildern immer ein Anflug von Ironie. (WP)

www.thaddaeus-hueppi.de
Zurück zu den Menschen mit Baden-Baden Bezug





© by WAEPART, Baden-Baden/Germany. All Rights Reserved. Abbildung: Wolfgang Peter

   Google Custom Search