Schwarzwaldseen

Die Einleitung dieses Schwarzwaldseenführers erzählt vom Entstehen der Karseen nach dem Ende der Eiszeit und von jenen Seen, die von Flößern zu kleinen Becken aufgestaut worden waren, um die zum späteren Weitertransport geschlagenen Baumstämme darin lagern zu können, und verdeutlicht, dass weder der
Mummelsee, dessen Fotografie den Buchdeckel ziert, noch Schluchsee und Titisee die einzigen Seen im Schwarzwald sind, die zur Erholung, zum Wandern oder zum Bestaunen von Naturereignissen einladen.

Neunzehn der Seen werden recht detailliert vorgestellt. Eingangs der einzelnen Vorstellungen gibt es hilfreiche Informationen zur Meereshöhe, zur Größe und zur tiefsten Stelle des Sees. Letztere reicht von rund drei Metern beim Eichener See in Schopfheim bis zu 65 Metern Tiefe des Schluchsees, ist zu erfahren. Angaben zu den Möglichkeiten des Badens, Boot Fahrens, Angelns und Wanderns ergänzen die Vorspanne.

Geschichtliches, Geschichten, Sagen und Märchen, die mit den jeweiligen Seen in Zusammenhang stehen, machen den Schwarzwaldseenführer zu einem kurzweiligen Lesevergnügen, das noch eine Steigerung erfahren könnte, wäre dem ansprechend aufgemachten Büchlein eine Landkarte gegönnt worden, woraus die genaue Lage der Seen erkenntlich wird.

Das Buch ist im
Kaufmann Verlag erschienen.

Rezension:
Rika Wettstein, Baden-Baden

Schwarzwaldseen

Schwarzwaldseen
Von Franz Hilger
64 Seiten, 20 farbige Fotos, Fadenheftung, broschiert, Kaufmann Verlag

Gleich bestellen


Zurück zur Übersicht

News | Facts | Inhalt | Geschichte | Stadtplan | Sehenswert | Kunst + Kultur | Theater | Festspielhaus | Casino
Events | Thermen | Sport | Hotels | Restaurants | Cafés + Bars | Shopping | Stadtteile | Umgebung | Elsass
Auskunft + Ämter | Bücher-Shop | Awards | Links | Kontakt | Impressum | Datenschutz