Wer jemals jenseits des Rheins durch malerische Dörfer oder die elsässische Metropole Straßburg geschlendert ist, kennt den verführerischen Anblick des Traditionsgebäcks der Elsässer - zum Anbeißen lädt er ein, wie auf dem Titelbild des ihm und seinen süßen Gesellschaftern gewidmeten Buches

Kugelhopf & Co.

Gleich auf der ersten Seite wird die Zubereitung des Hefekuchens allerdings nicht mittels Rezept erklärt, sei all denjenigen verraten, die solches erwarten. Die Spannung, bis die süße und salzige Variante des Kugelhupfs erklärt wird, wird jedoch wohltuend durch 73 prall mit süßen Leckereien gefüllte Seiten gemildert. Dem "Chef" vorweg wird einer "Kompanie" von Süßspeisen, Obsttorten - in Frankreich tartes genannt -, Obstkuchen, Rührkuchen und Cremetorten Aufmerksamkeit gewidmet, während  sechs Arten von Hefegebäck und etliches an Kleingebäck dem Kugelhupf folgen. Auch die berühmten Mandelbaiser befinden sich darunter, deren Zubereitung als schwierig aber preisgünstig gekennzeichnet ist.

Hilfreich für alle, die sich in der Herstellung der Gaumenfreuden üben wollen, sind die den einzelnen Rezepten zugeordneten Symbole, die sich auf den Kostenaufwand und den Schwierigkeitsgrad der Zubereitung beziehen. Die Dreiteilung reicht jeweils von preisgünstig, über erschwinglich bis teuer oder von sehr leichter über leichte bis schwierige Zubereitung.

So mag das Auge dem einzelnen beim Blättern in dem mit einladenden Bildern ausgestalteten Buch signalisieren: Das lässt mir das Wasser im Mund zusammenlaufen. Wenn im Kopf dann umgesetzt ist, dass mit dem Schnitzwecke aus Aprikosen, Pflaumen, Feigen, Birnen, Nüssen und Rosinen eine teure Variante einer leicht zuzubereitenden Köstlichkeit ausgeguckt wurde, entscheidet sich der wenig geübte oder sparsame Mensch wohl eher für den sehr leicht zu fertigenden und preisgünstigen Apfel-Birnen-Kuchen.

Viele Naschereien wie Schwarzwälder Kirschtorte, Buttercremetorte, Spritzgebäck und anderes verdeutlichen, dass die Elsässer Kuchenkompanie mit Mitgliedern aufwartet, die auch im Badischen bestens bekannt sind. Aber, wen sollte dies stören, sind doch Buche de Noël, Dreikönigskuchen und natürlich Kugelhopf auch rechts des Rheins beliebt und begehrt. Für den Kuchen- und Süßspeisenliebhaber ist sicher vorrangig, dass ihm ein reichhaltiges Angebot gemacht wird, welches in einem übersichtlich gegliederten Inhaltsverzeichnis am Ende des Buches kurz gefasst wiederholt wird.

Und wem der Kugelhopf trotz bester Zubereitungsanleitung nicht so ganz zufriedenstellend gelingen sollte, der mag sich aufmachen zu den Spezialisten im Elsass, die ihn über Generationen hinweg gebacken haben und die einen vollendeten Genuss garantieren.

Das Buch ist im
G. Braun Buchverlag Karlsruhe erschienen.

Rezension:
Rika Wettstein, Baden-Baden


Kugelhopf & Co.

Kugelhopf & Co.
von Josiane Syren,
Jean-Luc Syren
Braun Buchverlag

Gleich bestellen 


 

 

 

 

 

 

 

Zurück zur Übersicht

News | Facts | Inhalt | Geschichte | Stadtplan | Sehenswert | Kunst + Kultur | Theater | Festspielhaus | Casino
Events | Thermen | Sport | Hotels | Restaurants | Cafés + Bars | Shopping | Stadtteile | Umgebung | Elsass
Auskunft + Ämter | Bücher-Shop | Awards | Links | Kontakt | Impressum | Datenschutz