Von Hohenlohe durch die Rheinebene in den Schwarzwald

Die schmucken gelb-roten Stadtbahnen der TechnologierRegion Karlsruhe sind mehr als reine Transportmittel, wird sich so mancher zuweilen bereits gedacht haben, der den Blick aus den großen Fenstern genossen hat. Sie könnten auch als Erlebnisbahnen betrachtet werden, fahren sie doch durch eine ausgesprochen abwechslungsreiche und reizvolle Region, die eine Fülle an interessanten Orten aufzuweisen hat.

Mit zwei Stadtbahnstrecken beschäftigt sich Jürgen Schedler. Die eine beginnt in Öhringen, nordöstlich Heilbronns auf der Hohenloher Ebene gelegen, und führt über Karlsruhe in der Rheinebene entlang bis nach
Achern. Die zweite zweigt in Karlsruhe Richtung Murgtal und Schwarzwald ab und endet in Eutingen im Gäu, von wo aus der Blick auf die schwäbische Alb möglich ist. 153 km misst die erste Strecke und 113 km die zweite.

Viel Wissenswertes zur Eisenbahngeschichte wird vermittelt, da die Stadtbahnen als sozusagen veredelte Straßenbahnen auch auf Gleisen der Bundesbahn fahren. Pfiffig ist dabei, dass an den unteren Seitenrändern die jeweils behandelten Streckenabschnitte in ihrem Verlauf mit Haltepunkten, Bahnhöfen, Tunnels und Viadukten schematisch dargestellt sind, was das Orientieren vereinfacht und das Zurückblättern zum Inhaltsverzeichnis vermeidet.

Die Städte und Gemeinden, welche an den Bahnlinien liegen werden mit Einwohnerzahl, Höhenlage und allerlei Informativem zu Landschaft, Geschichte, Kultur und Wirtschaft vorgestellt, angereichert mit beeindruckenden Farbfotografien, die nicht nur Bahnliebhaber erfreuen werden. Die
Kernerstadt Weinsberg, die ehemalige badische Landeshauptstadt Karlsruhe und Baden-Baden, die erste Residenzstadt der Markgrafschaft Baden, gehören dazu.

Da der Autor in erster Linie ein Bahnkenner zu sein scheint, mögen ihm Einheimische und Kenner der Kurstadt an der Oos nicht verübeln, dass er
Markgraf Karl Friedrich den Bau der Spielbank zuschreibt und die Eröffnung des Museums Frieder Burda in das Jahr 2005 verlegt.

Seinem Bestreben, die attraktive Vielfalt der Region, die über die beiden Stadtbahnstrecken im wahrsten Sinne des Wortes zu erfahren ist, zu veranschaulichen, wird er dennoch bestens gerecht. Zum guten Schluss gibt es am Buchende noch eine alphabetisch geordnete Zusammenstellung aller an den Strecken liegenden Städte und Gemeinden, sowie Anschriften der Verkehrsverbünde, Verkehrsunternehmen, Naturparks und Naturschutzzentren.

Das ausgesprochen erschwingliche Buch kann Dauernutzern der Stadtbahn ein wertvoller Begleiter sein und kann auf Land und Leute Neugierige dazu animieren, auf umweltschonende Art Erkundungsfahrten zu unternehmen.

Das Buch ist im
Verlag Regionalkultur erschienen.

Rezension:
Rika Wettstein, Baden-Baden

Hohenlohe

Von Hohenlohe durch die Rheinebene in den Schwarzwald
Ein Reisebegleiter für die längste Stadtbahnstrecke der Welt
Herausgegeben von Jürgen Schedler, der TechnologieRegion Karlsruhe GbR sowie der Albtal-Verkehrs-Gesellschaft (AVG)
168 Seiten mit 99 farbigen Bildern, Grafiken und Karten, broschiert, Verlag Regionalkultur

Gleich bestellen

Zurück zur Übersicht

News | Facts | Inhalt | Geschichte | Stadtplan | Sehenswert | Kunst + Kultur | Theater | Festspielhaus | Casino
Events | Thermen | Sport | Hotels | Restaurants | Cafés + Bars | Shopping | Stadtteile | Umgebung | Elsass
Auskunft + Ämter | Bücher-Shop | Awards | Links | Kontakt | Impressum | Datenschutz