Du bist nichts, Dein Volk ist alles!
Erinnerungen eines jugendlichen Zeitzeugen 1937-1941

Ein Zeitzeuge erinnert sich: Als Pimpf erlebte der Baden-Badener Autor Günther F. Klümper den Beginn des Dritten Reiches, 1937 trat er in die Hitlerjugend ein und heute - im Alter von 89 Jahren - blickt er noch einmal zurück auf jene Zeit der Lagerfeuer, Naziparolen und Mobilmachung: "Du bist nichts, dein Volk ist alles!" heißt sein neues, soeben im Aquensis Verlag erschienenes Buch, mit dem Klümper einerseits ein Bekenntnis damaliger jugendlicher Verblendung abgibt, aber vor allem zu kritischer Wachsamkeit heute aufruft. In seinen neuen Buch, der Fortsetzung des vor drei Jahren ebenfalls im Aquensis Verlag erschienenen ersten Bands "Ein Pimpf erinnert sich", beschreibt Günther F. Klümper wie er, wie so viele andere Jugendliche auch, begeistert war, mit 14 Jahren endlich in die Hitlerjugend eintreten zu dürfen - heute, im Rückblick, weiß er, wie die Verführungsmaschinerie der Nationalsozialisten funktioniert hat.

Auch in "Du bist nichts, dein Volk ist alles" Buch geht es ihm deshalb vor allem darum, sich in den Jugendlichen, der er in den 30er-Jahren des 20. Jahrhunderts gewesen ist, zurückzuversetzen und seine damalige Befindlichkeit zu reproduzieren. "Dieser Rückblick auf die Jahre zwischen 1937 und 1941, die ich in der Hitlerjugend erlebt habe, sind sowohl ein Bekenntnis eigener Verblendung als auch ein Aufruf zu kritischer Wachsamkeit. Die Botschaft 'Wehret den Anfängen!' muss immer wieder aufs Neue verkündet werden", sagt Günther F. Klümper. Und fügt an: "Wenn das Buch in diesem Sinne gelesen wird, dann hat es seinen Zweck erfüllt."

Nach dem Krieg studierte Klümper Anglistik, Romanistik und Germanistik. Drei Jahrzehnte lang lehrte er an Höheren Schulen im In- und Ausland, zusätzlich zu seinen Kernfächern, auch Philosophie und Kunstgeschichte. 1986 zog er nach Baden-Baden und begann, Bücher zu schreiben: Die "Sagen der Trinkhalle Baden-Baden" sind bereits in dritter Auflage erschienen, "Die Deutsche Ballade" ist in Fachkreisen ein Standardwerk und "Ein Pimpf erinnert sich" ist der erste Band seiner Autobiographie. Mit seiner Frau Madeleine engagiert er sich seit vielen Jahren auf vielfältige Weise für das kulturelle Leben und insbesondere für das deutsch-französische Miteinander in Baden-Baden.

Du bist nichts, Dein Volk ist alles! von Günther F. Klümper

Du bist nichts, Dein Volk ist alles!
Günther F. Klümper
Broschiert, 120 Seiten, Aquensis Verlag

Gleich bestellen


Zurück zur Übersicht

News | Facts | Inhalt | Geschichte | Stadtplan | Sehenswert | Kunst + Kultur | Theater | Festspielhaus | Casino
Events | Thermen | Sport | Hotels | Restaurants | Cafés + Bars | Shopping | Stadtteile | Umgebung | Elsass
Auskunft + Ämter | Bücher-Shop | Awards | Links | Kontakt | Impressum | Datenschutz