Brüderchen komm stirb mit mir

Sie arbeiten auch weiterhin zusammen, der mittlerweile zum Ersten Kriminal-Hauptkommissar aufgestiegene Konrad Morgenthaler und sein immer noch grübelnd zweifelnder Kollege Frieder Kindlein, und werden im aktuellen Fall bis an die Grenzen ihrer körperlichen und seelischen Belastbarkeit gefordert.

Eine in einer Septembernacht im Mannheimer Strandbad entdeckte verstümmelte Leiche gibt Rätsel über Rätsel auf. Nicht, dass sie nicht bald identifiziert wäre. Nein, der Gerichtsmediziner ermittelt einen Todeszeitpunkt, der mit den Angaben von Angehörigen und Mitarbeitern des Opfers, dem Inhaber einer prosperierenden Mannheimer Großbäckerei, nicht übereinstimmt. Hinzu kommt die Suche nach einem Motiv. Wer könnte ein Interesse daran gehabt haben, den zwar erfolgreichen, aber keineswegs mitarbeiterfreundlichen 35jährigen derart verunstaltet in dem seit langem geschlossenen Bad abzulegen? Erschwert wird die Arbeit des gesamten Kriminalistenteams durch die Verfolgung von Spuren, die immer wieder ins Leere führen.

Stünden ihnen die Informationen zur Verfügung, die der Leser durch eingeschobene Gedanken des Täters erhält, kämen sie vermutlich auch nicht schneller voran, bis zu jenem Zeitpunkt als der Torso einer zweiten männlichen Leiche im Keller eines Rohbaus entdeckt wird. Da beschleicht den Leser eine trügerische Ahnung, während Morgenthaler & Co. weiter unter Hochdruck dem erschütternden Ende ihrer Ermittlungsarbeit entgegen arbeiten.

Am Ende der Lektüre darf man sich getrost fragen, woran mehr Gefallen zu finden war: an einem beispiellos spannenden Krimi, an den teilweise aufrüttelnden Gedanken zur vielfach gepflegten Un-Moral in der modernen Arbeitswelt oder an der leidenschaftlichen Liebeserklärung an Mannheim, wie es war und ist, sowie an seine Bewohner. Letztendlich macht wohl das kurzweilig verfasste Gemisch aller drei Aspekte das Buch ausgesprochen lesens- und empfehlenswert.

Das Buch ist im
Emons Verlag erschienen.

Rezension:
Rika Wettstein, Baden-Baden


Brüderchen komm stirb mit mir

Badischer Krimi, Band 10
Brüderchen komm stirb mit mir
Rainer Martin Mittl
304 Seiten, Broschur, Emons Verlag

Gleich bestellen

Weitere Mittl-Krimis:
Mannheimer Dreck
Der Fröhlichmann

Zurück zur Übersicht

News | Facts | Inhalt | Geschichte | Stadtplan | Sehenswert | Kunst + Kultur | Theater | Festspielhaus | Casino
Events | Thermen | Sport | Hotels | Restaurants | Cafés + Bars | Shopping | Stadtteile | Umgebung | Elsass
Auskunft + Ämter | Bücher-Shop | Awards | Links | Kontakt | Impressum | Datenschutz