Zum Inhaltsverzeichnis

 

Schwarzwald Tälerstraße


BADEN-BADEN   Umgebung

Alpirsbach


Alpirsbach mit seinen Ortsteilen Ehlenbogen, Rötenbach, Reinerzau, Peterzell, Reutin (mit Gräben) und Römlinsdorf liegt im oberen Kinzigtal im Schwarzwald und gehört zum Landkreis Freudenstadt. Im Historischen Stadtkern sind noch viele Fachwerkhäuser erhalten.

Alpirsbach um 1916

Alpirsbach entstand als Siedlung um das gleichnamige 1095 von Bischof Gebhard III. von Konstanz, einem Zähringer, geweihte
Kloster. Mit der Aufhebung der Benediktiner-Abtei aufgrund der Reformation wurde Alpirsbach Sitz des Klosteramtes Alpirsbach, was zu einem Wachstum der das Kloster umgebenden Siedlung führte, weil Handwerker, Beamte und Zunftvertreter hier ansiedelten.

Seit Ende des 17. Jahrhunderts führte der Bergbau (Gold, Silber und Kobalt) zu Wohlstand in der Gemeinde. 1810 wurde das Klosteramt aufgehoben und Alpirsbach kam zum Oberamt Oberndorf. Der Fortzug der Behörden führte auch zum Niedergang von Wohlstand und Einwohnerzahl. Die Armut führte Mitte des 19. Jahrhunderts zu verstärkter Auswanderung vor allem nach Wisconsin. 1861 wurde in Alpirsbach die erste Freiwillige Feuerwehr im gesamten Oberamt Oberndorf gebildet. Nachdem sich die Lage gebessert hatte, wurden Alpirsbach 1869 durch König Karl von Württemberg die Stadtrechte verliehen.

Die Stadt ist über die
Kinzigtalbahn (Hausach - Eutingen im Gäu) mit Freudenstadt verbunden und gehört der Verkehrs-Gemeinschaft Landkreis Freudenstadt an. Über die Bundesstraßen B 294 (Bretten - Freiburg im Breisgau) und B 462 (Rastatt - Rottweil) ist Alpirsbach an das überregionale Straßennetz angebunden.

Alpirsbach hat ein umfangreiches Kulturprogramm mit Konzerten, Ausstellungen und Festen. Ausstellungen.


Links:
Schwarzwald Tälerstraße
Das Murgtal
Die Murg
Die Kinzig
Die Murgtalbahn
Die Kinzigtalbahn
Gaggenau
Gernsbach
Kuppenheim
Forbach
Schwarzenbach-Talsperre
Bad Herrenalb
Baiersbronn
Kloster Reichenbach
Freudenstadt
Loßburg
Kloster Alpirsbach


Gleich bestellen

Im Schwarzwald
Gudrun Mangold
Geb. Ausgabe, mit zahlreichen Abbildungen, 150 Seiten, Silberburg-Verlag

Rezension lesen
Bestellen


Gleich bestellem

Der Schwarzwald
Martin Blümcke
Geb. Ausgabe, zahlreiche Farbfotos, 176 Seiten, viersprachig, Silberburg-Verlag

Rezension lesen
Bestellen

 

Inhalt | News | Geschichte | Stadtplan | Sehenswert
Kunst + Kultur | Theater | Festspielhaus | Casino | Events | Thermen | Sport
Hotels | Restaurants | Cafés + Bars | Shopping
Stadtteile | Umgebung | Elsass
Adressen | Forum | Gästebuch | Shop | Impressum