Theater Baden-Baden

Baden-Baden News

Baden-Baden Facts

Inhalt

Stadtrundgang

Stadtplan

Ämter A-Z

Anreise

Geschichte

Kunst/Kultur/Museen

Sehenswürdigkeiten

Festspielhaus

Theater

Casino

Thermen

Hotels buchen

Events

Sport/Freizeit

Restaurants

Cafés/Bars

Shopping

Buch-Shop

Stadtteile

Umgebung

Elsass

Awards

Links

Archiv

Ihre Werbung bei uns

Kontakt

Newsletter

Gästebuch

Impressum


Hotels in Baden-Baden buchen

Günther Juergens - der Baden-Baden Maler

MyBali.asia

Hector Berlioz

Hector Berlioz (1803-1869)

Louis Hector Berlioz wurde am 11. Dezember 1803 im französischen LaCôte-St-André geboren. Er studierte zunächst Medizin, wechselte dann 1826 an das Pariser Konservatorium, wo er unter anderem von Anton Reicha unterrichtet wurde. 1830 erhielt er für seine Kantate 'La dernière nuit de Sardanapale' den Rom-Preis. Im gleichen Jahr schuf er sein bekanntes Werk, die 'Symphonie Fantastique'. Obwohl Berlioz mit seinen Kompositionen in Deutschland, Russland und Österreich erfolgreich war, wurde sein Werk im Heimatland Frankreich lange verkannt. Bis zu seinem Tode war er in Paris als Bibliothekar, Musikkritiker (die längste Zeit für das "Journal des Débats") und Buchautor tätig, um seinen Lebensunterhalt zu verdienen. Sein kompositorisches Schaffen umfasst Opern, Chor-, Orchester- und geistliche Werke. Berlioz starb am 8. März 1869 in Paris.

Als der Spielbankpächter Bénazet mit Berlioz Kontakt aufnahm, galt Berlioz als ein unbeachteter Außenseiter in der Musikwelt. Bénazet bot dem Komponisten an, einmal jährlich in Baden-Baden vor mondänem Publikum ein Festkonzert zu dirigieren, was dieser gerne annahm. Im Jahre 1858 gab Bénazet eine Oper bei Berlioz in Auftrag, die der Komponist pünktlich zur Eröffnung des neu errichteten Theaters beendet hatte. Am 9. August 1862 war es dann soweit, die Oper Béatrice und Bénédict wurde uraufgeführt und von Berlioz selbst dirigiert.


Aus der Festschrift zur Wiederöffnung des Theaters, 1992

Theater Baden-Baden

Theater Baden-Baden, Abbildung aus dem Jahr 1862


Zurück

© by WAEPART, Baden-Baden/Germany. All Rights Reserved. Abbildung Hector Berlioz: Wolfgang Peter

   Google Custom Search