Was wäre Baden-Baden ohne SWR 3 ?

SWR 3 steht für das dritte Radioprogramm des jetzigen Südwestrundfunks und sendet sein erfolgreiches, spritzig-witziges, aktuelles und informatives Programm, das vor allem die Zielgruppe junger Hörer erreichen soll, von Baden-Baden aus. Der Mehrzahl der Radiohörer muss SWR 3 nicht erklärt werden, hat sie doch SWR 3 zum besten Radioprogramm des Jahres 2002 gewählt.

SWR 3 sendet nicht nur seinen Slogan "Mehr Hits, mehr Kicks, einfach SWR 3" über den Äther, sondern hat auch täglich etwas über Baden-Baden zu berichten, und sei es lediglich: "Ich schaue aus dem Fenster im Studio in Baden-Baden, es regnet immer noch." sondern lockt einmal im Jahr zu einem dreitägigen Mammutprogramm in die Kurstadt und deren Nachbarstadt Rastatt.

Alljährlich findet sich im September eine Vielzahl weitestgehend unbekannter internationaler und deutscher Musikkünstler, die von den Musikredakteuren aufgespürt worden sind, zu Konzerten ein, die für den einen oder anderen durchaus den Durchbruch in der internationalen Musikszene mit sich bringen.

2002 traten neun Bands aus fünf Ländern auf vier Bühnen während dreier Tage auf. Hörte man in diesen Tagen SWR 3, konnte man nicht nur erstaunt erfahren, dass die Künstler auch "unplugged" ihre Stimme und/oder ihr Instrument beherrschen, wenn sie Teile ihres Repertoires in der Festival-Lounge, nahe dem Kurhaus, zum Besten gaben, man hörte auch Meinungen wie:


"Baden-Baden ist wie eine Filmkulisse."

"Baden-Baden ist wie eine große Postkarte."

"In Baden-Baden gibt es nichts zweimal,
alles ist abwechslungsreich, interessant und schön."

Echte Begeisterung für die Stadt klang nicht nur aus dem Munde der Künstler, sondern auch aus dem der jugendlichen und jung gebliebenen Besucher des
New Pop Festivals.

Das New Pop Festival zeigt, dass eine erfolgreiche Verbindung von altehrwürdig Gepflegtem und frischer, einfallsreicher Moderne durchaus verwirklichbar ist. Da sang z.B. ein kanadischer Barde zur Freude seiner Zuhörer im
Hans-Rosbaud-Studio des SWR, wo sonst so genannte E-Musik von Beethoven, über Mahler bis Boulez erklingt, vom schwarzen, schwarzen Herzen und eine aus dem Sudan stammende Britin brachte feinsten Soul im malerischen Theater zu Gehör, womit sie ihre Zuhörer restlos begeisterte. Zuhörer, die nicht nur aus Baden-Baden und Umgebung stammten, sondern eigens von weiter her, teilweise in Begleitung ihrer Eltern, angereist waren.

Wenn dies alles keine erfolgreiche Werbung für Baden-Baden ist!

Vor allem jungen Leuten wird über den Sender tagtäglich ein Stück Baden-Baden präsentiert, beim New Pop Festival erlebt diese Präsentation natürlich ihren Höhepunkt. Dafür seien den Initiatoren, Ideengebern und Machern großes Lob und ein herzliches Dankeschön gezollt.

Baden-Baden wäre ohne SWR 3 und speziell ohne das New Pop Festival um eine bunt schillernde, attraktive Facette in seinem umfangreichen Kulturprogramm ärmer.

Rika Wettstein, September 2002



Einem Redaktionsmitglied des Online Portals stimme.de, dem elektronischen Ableger der im 55. Jahr stehenden unabhängigen Tageszeitung Heilbronner Stimme, scheint die Bedeutung von SWR 3 bislang entgangen zu sein. Ein Bericht vom 13. Juni 2004 zu "Arena of Sound", einer bestens besuchten Freiluftveranstaltung auf dem Stuttgarter Schlossplatz, die 1999 erstmals von der baden-württembergischen Landesregierung und SWR 3 ausgerichtet worden ist, gibt wieder:
"Den offiziellen Start am Nachmittag übernahmen die DJs Jochen Graf und Jan Garcia von einem reginalen Radiosender aus Baden - Baden. Danach heizten bekannte Größen wie Mousse T. oder Paul van Dyk dem Publikum ein."

Zu rätseln bleibt, ob eine Einladung zum nächsten New Pop Festival helfen könnte, des Berichterstatters Horizont zu erweitern?



Das New Pop Festival findet seit 1994 statt.

Zu Beginn des Jahres 2005 habe man seitens der Stadtspitze befunden, "das New Pop Gefühl in die ganze Stadt" bringen zu wollen, wird der Referent der OB im Badischen Tagblatt vom 17.9.2005 zitiert. Und da, so die OB, das Festival seit Jahren "ganz, ganz wichtig für die Stadt" ist, hat ihm diese einige Tage vor dem beginnenden Veranstaltungsreigen des Jahres 2005 drei besondere Ortsschilder gewidmet. "SWR 3 New Pop City Baden-Baden" regt an drei verschiedenen "Ortszufahrten" bis zum Festivalende das "New Pop Gefühl" an.



Das "Stadtgespräch" der Lokalausgabe der Badischen Neusten Nchrichten vom 20.09.2008 bringt es auf den Punkt:
"Eine Stadt, die mehr als viele andere in Deutschland mit dem
Problem der Überalterung kämpft und deshalb seit Jahren junge Familien anlocken will, kann den Wert eines New Pop Festivals mit seiner jungen Zielgruppe http://www.bad-bad.de/so_gesehen/kinder.htm nicht hoch genug einschätzen. Dafür darf die Kurstadt Baden-Baden auch mal drei Tage laut und verrückt sein, darf vor der Konzertmuschel bei Rockmusik ganz unzivilisiert Bier getrunken werden. Weiter so, Baden-Baden!"





Mehr über das SWR3 New Pop Festival



Lesen Sie weitere Artikel von Rika Wettstein

Inhalt | News | Geschichte | Stadtplan | Sehenswert
Kunst + Kultur | Theater | Festspielhaus | Casino | Events | Thermen | Sport
Hotels | Restaurants | Cafés + Bars | Shopping
Stadtteile | Umgebung | Elsass
Adressen | Impressum | Shop | Awards | Links