Baden-Baden - der ultimative Stadtfüherer

Baden-Baden News

Baden-Baden Facts

Inhalt

Stadtrundgang

Stadtplan

Ämter A-Z

Anreise

Geschichte

Kunst/Kultur/Museen

Sehenswürdigkeiten

Festspielhaus

Theater

Casino

Thermen

Hotels buchen

Events

Sport/Freizeit

Restaurants

Cafés/Bars

Shopping

Buch-Shop

Stadtteile

Umgebung

Elsass

Awards

Links

Archiv

Ihre Werbung bei uns

Kontakt

Newsletter

Gästebuch

Impressum


Hotels in Baden-Baden buchen

Günther Juergens - der Baden-Baden Maler

MyBali.asia

Stourdza-Kapelle Baden-Baden

Die Stourdza-Kapelle Baden-Baden
ist die Grabkapelle der rumänischen Fürstenfamilie Stourdza, die 1849 über Paris nach Baden-Baden gekommen ist. Nach der Ermordung des Fürstensohns 1863 in Paris wurde die Kapelle von 1864-1866 in spätklassizistischem Stil nach einem Entwurf des Münchner Baumeisters
Leo von Klenze auf dem Michaelsberg errichtet. Die Malereien im inneren der Kapelle wurden von Wilhelm Ernst Hauschild ausgeführt. Vier ionische Säulen tragen die Vorhalle des aus Lagen von weißem, rotem und braunen Sandsteinquadern bestehenden 24 Meter hohen Bauwerks, das mit seiner Kuppelhaube, die von einem orthodoxen Kreuz geschmückt ist, einen reizvollen Kontrast zu den sie umgebenden Baumgruppen darstellt. Die Kapelle mit ihrem reich verzierten Innenraum ist bequem zu Fuß von der Trinkhalle aus zu erreichen. Rechter Hand der Trinkhalle folgt man dem Fußweg, der entlang der Wasserkaskade zur Solmsstraße führt. Von dort zweigt die Stourdzastraße ab, an deren Ende sich die Kapelle befindet.

Öffnungszeiten:
täglich 10-18 Uhr nur mit Voranmeldung:
Telefon 07221-28574

Leo von Klenze
Geschichte der Moldau
Übersicht Sehenswürdigkeiten
Übersicht Kirchen










© by WAEPART, Baden-Baden/Germany. All Rights Reserved. Text: Rika Wettstein, Foto: Wolfgang Peter, Video: www.baden-baden.tv

   Google Custom Search