Baden-Baden - der ultimative Stadtfüherer

Baden-Baden News

Baden-Baden Facts

Inhalt

Stadtrundgang

Stadtplan

Ämter A-Z

Anreise

Geschichte

Kunst/Kultur/Museen

Sehenswürdigkeiten

Festspielhaus

Theater

Casino

Thermen

Hotels buchen

Events

Sport/Freizeit

Restaurants

Cafés/Bars

Shopping

Buch-Shop

Stadtteile

Umgebung

Elsass

Awards

Links

Archiv

Ihre Werbung bei uns

Kontakt

Newsletter

Gästebuch

Impressum


Hotels in Baden-Baden buchen

Günther Juergens - der Baden-Baden Maler

MyBali.asia

Merkur Baden-Baden
Der 668 Meter hohe Merkur ist der Hausberg Baden-Badens, benannt nach dem römischen Gott des Handels und Gewerbes. 17. Jahrhundert Großer Staufen. Der Weihestein ist in der Südseite des Aussichtsturms auf dem Merkur eingemauert. Von diesem Turm aus kann der Blick nicht nur über Baden-Baden, den Fremersberg, die Yburg und die Badner Höhe, sondern auch in das Murgtal, den Odenwald, das Haardtgebirge und sogar nach Straßburg wandern. Der Merkurgipfel ist nur zu Fuß oder mit der Bergbahn erreichbar. 1913 erbaut, wurde die Bergbahn 1967 aus technischen Gründen stillgelegt und 1979 wieder in Betrieb genommen. 1200 Meter lang überwindet eine der längsten Standseilbahnen Deutschlands bis zu 54% Steigung. Bereits bei der Bahnfahrt kann sich der Besucher am Anblick Baden-Badens erfreuen.

Zu Kurzwecken sind sogenannte Terrainkurwege unterschiedlicher Länge und Steigung, die natürlich nicht nur von Kurgästen genutzt werden können, angelegt. Einer dieser Wege führt zu einer weiteren Attraktion am Merkur, dem Wildgehege, in welchem Rot-, Dam- und Muffelwild leben. Der hungrige und durstige Wanderer kann entweder in der Gaststätte auf dem Merkur wieder Kräfte sammeln oder er begibt sich in die Weinstube Eckberg in der Nähe des Wildgeheges. Vor seiner Tour hat er die Möglichkeit, sich im Waldcafé zu stärken. Direkt an der Bergstation der Merkurbergbahn befindet sich ein Startplatz für Gleitschirme.

Zum Merkur fährt man mit dem Auto bis zum Merkurbahnhof oder mit dem Bus der Linien 204 und 205, Haltestelle: Merkurwald

Von Rika Wettstein, Baden-Baden



Mehr über die Bergbahn
Geschichte der Merkur-Bahn
Sonnenfinsternis 1999 auf dem Merkur


Teilen





Zurück zum Archiv

© by WAEPART, Baden-Baden/Germany. All rights reserved. Abbildungen: Archiv, updated July 18, 2009.

     Google Custom Search