Baden-Baden - der ultimative Stadtfüherer

Baden-Baden News

Baden-Baden Facts

Inhalt

Stadtrundgang

Stadtplan

Ämter A-Z

Anreise

Geschichte

Kunst/Kultur/Museen

Sehenswürdigkeiten

Festspielhaus

Theater

Casino

Thermen

Hotels buchen

Events

Sport/Freizeit

Restaurants

Cafés/Bars

Shopping

Buch-Shop

Stadtteile

Umgebung

Elsass

Awards

Links

Archiv

Ihre Werbung bei uns

Kontakt

Newsletter

Gästebuch

  Impressum  Datenschutz


Hotels in Baden-Baden buchen



Die Josefinenbrücke bei der Gönneranlage
Eine wichtige Brücke über die Oos ist die Josefinenbrücke, die nach Hermann Sielckens Ehefrau Josefine benannt wurde. Sielken, der sein Vermögen als Kaffeeimporteur gemacht hat ist der Stifter der Gönneranlage. Die Josefinenbrücke ist die Verbindungsbrücke die über die Oos zur Gönneranlage führt. Gönneranlage und Josefinenbrücke wurden in den Jahren 1909 bis 1912 gebaut. Die eher schlicht gestaltete Josefinenbrücke wurde aus Eisenbeton erbaut, ein Eisengeländer führt über die Brücke die in der Mitte an der Außenwand von einem Wappen mit dem Namen der Namensgeberin versehen ist. An der gegenüber der Gönneranlage befindlichen Kopfseite der Brücke stehen auf hohen gestuften Sockeln zwei Putten. Auf dem rechten Sockel steht in goldenen Lettern der Name der Brückenpatin "Josefinenbrücke" und am Sockel der linken Putte erinnert die Inschrift an den Stifter von Brücke und Gönneranlage "Gestaltung u. Schmuck der Anlage Stiftung des Herrn Hermann Sielcken." Der Eingang zur Gönneranlage wird von den Statuen zweier Hirsche flankiert. (WP)

Zurück zur Gönneranlage
Übersicht Sehenswürdigkeiten




© by WAEPART, Baden-Baden/Germany. All Rights Reserved. Abbildung: Public Domain

   Google Custom Search