Deutsche Schlagerfestspiele Baden-Baden

1961

1962

1963

1964

1965

1966

Baden-Baden News

Baden-Baden Facts

Inhalt

Stadtrundgang

Stadtplan

Ämter A-Z

Anreise

Geschichte

Kunst/Kultur/Museen

Sehenswürdigkeiten

Festspielhaus

Theater

Casino

Thermen

Hotels buchen

Events

Sport/Freizeit

Restaurants

Cafés/Bars

Shopping

Buch-Shop

Stadtteile

Umgebung

Elsass

Awards

Links

Archiv

Ihre Werbung bei uns

Kontakt

Newsletter

Gästebuch

Impressum  Datenschutz


Hotels in Baden-Baden buchen

Die Sieger 1961

1. Bailando a dos (instr.)
Orchester Alfred Hause

2. Texas-Jimmy
Die Missouris

3. Ein kleiner gold'ner Ring
Lys Assia

Lys Assia  - Ein kleiner gold'ner Ring

4. Du bist so lieb, wenn du lächelst, Cherie
Nora Nova

5. Das Glück kommt unverhofft
Inge Brück

6. Südsee-Ballade
Medium-Terzett

7. In Paraguay
Tony Sandler

8. Die "Ohne-Dich-Polka"
Hans-Arno Simon


Die Titel wurden teilweise von mehreren Interpreten auf Schallplatte aufgenommen.


Die Deutschen Schlagerfestspiele wurden von 1961-1966 alljährlich im Kurhaus Baden-Baden ausgetragen und zur besten Sendezeit live im Fernsehen ausgestrahlt. Für die damalige Zeit gehörten die Schlagerfestspiele zu den Highlihts der Fernsehunterhaltung und wurden von einem Millionen-Publikum gesehen. Die Festspiele waren auch eine immense Werbung für die Gastgeberstadt Baden-Baden.

Deutsche Schlagerfestspiele 1961

Die ersten Deutschen Schlager-Festspiele fanden am 4. Juni 1961 im Kurhaus in Baden-Baden statt. Veranstalter war der Verein "Deutsche Schlager-Festspiele e.V.", der Ende des Jahres 1960 gegründet worden war. Als Vorläufer bzw. Motor für diese Veranstaltung gelten die von Radio Luxemburg veranstalteten Deutschen Schlager-Festivals, die bereits 1959 und 1960 und letztmals dann im Herbst 1961 in Wiesbaden stattfanden. Der Südwestfunk (SWF) hatte bereits 1960 versucht, von Radio Luxemburg unabhängige Schlager-Festspiele auf den Weg zu bringen, doch musste die für 1960 geplante Veranstaltung kurzfristig abgesagt werden. Erst nach Gründung des neuen Vereins konnte ein Träger für die Veranstaltung 1961 gefunden werden.

Für den Wettbewerb wurden bis 16. Januar 1961 713 Titel eingereicht. Eine Jury wählte dann 24 Titel aus, die bei vier Fernseh-Vorentscheidungen dem Publikum vorgestellt wurden. Diese Sendungen waren am 21. April (Bayerischer Rundfunk), 28. April (Süddeutscher Rundfunk), 5. Mai (Norddeutscher Rundfunk) und 12. Mai (Sender Freies Berlin). Übrig blieben 8 Titel, die bei der Endausscheidung am 4. Juni in Baden-Baden gegeneinander antraten. Der Sieger wurde durch 8 Juries aus den Funkhäusern der ARD-Anstalten und vom Saalpublikum ermittelt. Alle Titel tauchten später kaum in den Hitparaden auf. Daher überlegte man, wie man die Veranstaltung verbessern könnte und kam zu dem Ergebnis, im Folgejahr die Veranstaltung mit der Vorentscheidung zum Grand Prix d'Eurovision zu verschmelzen.

Zum Thema:
Alfred Hause
Die Missouris
Lys Assia
Inge Brück
Medium-Terzett




© by WAEPART Baden-Baden. All rights reserved. Textvorlage: WIKIPEDIA

   Google Custom Search