Zum Inhaltsverzeichnis

Badische Kochrezepte - Fleisch


Schweinekotelett mit Zwetschgen und Kartoffelnudeln


  

 

Zutaten für 4 Personen:

350 g Kartoffeln
200 g Zwetschgen
2 EL Butter
2 EL Schlagsahne
1 TL eingelegte grüne Pfefferkörner

Salz
weisser Pfeffer (Mühle)
3 EL Mehl
1 Ei
1 Eigelb
Muskatnuß

200 g Pfifferlinge
100 g Zucchini
100 g Möhren
1 Lauchzwiebel
2 EL Butterschmalz
4 Schweinekoteletts






Zurück zum
Inhaltsverzeichnis
Kochrezepte

 

 

Zubereitung:

Kartoffeln mit der Schale 20 Minuten kochen.

Zwetschgen halbieren, entsteinen und vierteln. In der Hälfte der Butter schwenken. Sahne dazu gießen, grünen Pfeffer zufügen. Etwa 5 Minuten köchelnund danach würzen
Kartoffeln pellen, durch eine Kartoffelpresse drücken. Mehl, Ei und Eigelb zufügen, verkneten und würzen. Mit feuchten Händen ca. 5 cm lange Nudeln formen. Pilze waschen. Gemüse würfeln. Im Rest Fett andünsten, Pilze zufuügen, 3 Minuten mitbraten, würzen.

Kartoffelnudeln in der Hälfte Butterschmalz braten. Fleisch im Rest Schmalz 5 Minuten braten, würzen. Alles anrichten.

Tip von Armin Rossmeier (Fernsehkoch bei Sat.1)
Woran Sie gutes Scheinefleisch erkennen:

Braten sollen leicht durchwachsen sein. Im Gegensatz zu Rindfleisch wird Schweinefleisch nicht abgehangen. Denn es schmeckt ein bis zwei Tage nach dem Schlachten am besten. Qualitätszeichen für frisches Fleisch: es ist hellrot, sein Fett fast weiss. Für Braten und Koteletts sollte man durchwachsene Stücke nehmen, sie garantieren den saftig-herzhaften Geschmack. Äußeres Fett erst nach dem Braten wegschneiden, weil es das Fleisch ebenfalls saftig hält. Auch Braten mit Knochen sind nicht zu verachten: Rund um den Knochen schmeckt das Fleisch besonders kräftig.


 

 



Inhalt | News | Geschichte | Stadtplan | Sehenswert
Kunst + Kultur | Theater | Festspielhaus | Casino | Events | Thermen | Sport
Hotels | Restaurants | Cafés + Bars | Shopping
Stadtteile | Umgebung | Elsass
Adressen | Forum | Gästebuch | Shop | Awards | Links