Badische Küche

Baden-Baden News

Baden-Baden Facts

Inhalt

Stadtrundgang

Stadtplan

Ämter A-Z

Anreise

Geschichte

Kunst/Kultur/Museen

Sehenswürdigkeiten

Festspielhaus

Theater

Casino

Thermen

Hotels buchen

Events

Sport/Freizeit

Restaurants

Cafés/Bars

Shopping

Buch-Shop

Stadtteile

Umgebung

Elsass

Awards

Links

Archiv

Ihre Werbung bei uns

Kontakt

Newsletter

Gästebuch

Impressum


Hotels in Baden-Baden buchen

Günther Juergens - der Baden-Baden Maler

MyBali.asia

Fischsuppe Baden-Baden

Fischsuppe "Baden-Baden"
Rezept von Josef Gaier

Jedes Jahr Jahr treffen sich die Mitglieder des Baden-Badener Kochvereins in der Wagener Markthalle. Gemeinsam bereiten sie die inzwischen legendäre Fischsuppe zu. Fast zweihundert Kilo Filet von Edelfischen werden dazu verarbeitet. Der Kochverein stellt sein Know-How zur Verfügung, die Zutaten stiftet die Markthalle. Die Erlöse aus dem Verkauf werden an bedürftige Menschen in Baden-Baden gespendet. Das Rezept zu dieser Fischsuppe stammt vom Baden-Badener Koch Josef Gaier, seine Witwe ist noch heute bei jeder Aktion mit dabei und übernimmt persönlich den Service. Über fünfhundert Portionen konnten an zwei Tagen verkauft werden. Die Baden-Badenerin Elisabeth Helm ist von Anfang an als Gast dabei. Kunden der Wagener Markthalle bringen sogar Frischhaltebehälter mit, um die einzigartige Fischsuppe auch zu Hause noch einmal genießen zu können. Im Rahmen ihrer Weihnachtsaktion leitet das Badische Tagblatt die Erlöse an bedürftige Menschen weiter. Wenn Sie nicht bis zum nächsten Jahr warten möchten, dann versuchen Sie doch, die Fischsuppe zu Hause nachzukochen. Das Originalrezept der Bouillabaisser von Küchenmeister Josef Gaier finden Sie folgend aufgelistet.

Zutaten für 4 Personen:
800 g Fischfilet (festkochend), 8 Garnelenschwänze
je 200 g Karotten, Sellerie, Lauch, Fenchel
Zehen einer halben Knoblauchknolle
eine Zwiebel, etwas frische Petersilie
Safranfäden, nach Belieben
Olivenöl
gut 500 g Fischgräten
Salz, Pfeffer, Nelken, Lorbeerblatt

Zubereitung:
Aus den Fischgräten eine klare Brühe herstellen. Dazu bringt man die Gräten mit 2 Liter Wasser zum kochen. Als Gewürze gibt man eine halbe Zwiebel, gespickt mit Lorbeerblatt und Nelken hinzu. Ein kleines Gemüsebündel (Karotten, Lauch, Sellerie) und Hälfte der Knoblauchzehen hinzufügen. 15 Minuten leicht ziehen lassen. Brühe mit Salz und Pfeffer abschmecken, anschließend durch ein Sieb abseihen. Restliches Gemüse in feine Streifen schneiden. Olivenöl in einem Topf erhitzen. Gemüsestreifen und Knoblauch mit Safranfäden andämpfen. Die klare Fischbrühe nun hinzugeben und alles nochmals zum kochen bringen. Jetzt die gewürfelten Fische dazugeben. Ggf. nachwürzen und abschmecken. Als Beilage eignet sich ein mit Knoblauchbutter eingestrichenes, getoastetes Stangenweißbrot. (Quelle: Baden-Baden TV)




Zurück zu den Kochrezepten
Zurück zur Küchenkunde


Kochbücher bei Amazon bestellen:


Allgemeines und Grundwissen
Allgemeines und Grundwissen 2
Überblick
Alte Kochbücher
Backen
Desserts & Süßspeisen
Diäten & spezielle Ernährungspläne
Einmachen & Einkochen
Erotische Rezepte
Esskulturen
Feinschmecker & Gourmet
Getränke
Gewürze in der Küche
Köche & Kochshows im Fernsehen
Kochen für die Familie
Kochen für Feste & Partys

Kochen nach Art der Zubereitung
Kochen nach Ländern
Kochen nach Zutaten
Kochlexika, Tipps & Tricks
Kräuterküche
Küchenutensilien
Saucen, Dips & Salsa
Single-Küche
Vegetarische & vegane Küche
Vollwertküche
Vorspeisen

Preis-Hits
Elektrische Küchengeräte
Küchengeräte & Kochgeschirr






 

zurück

© by WAEPART, Baden-Baden/Germany. All Rights Reserved. Foto: Wolfgang Peter/VG Bild-Kunst, Video: www.baden-baden.tv