Zum Inhaltsverzeichnis

Badische Kochrezepte - Beilagen


Birnenrotkohl


  

 

Zutaten:

2 Rotkohl (insg. 2,8 kg)
10 Wacholderbeeren
10 schwarze Pfefferkörner 6 Esslöffel Himbeeressig
Salz
5 Esslöffel Walnussöl
200 g Gemüsezwiebenl
50 g Zucker
100 g Butterschmalz oder Schweineschmalz
700 g Birnenektar
500 g Birnen
Pfeffer





Zurück zum
Inhaltsverzeichnis
Kochrezepte

Die äußeren Blätter vom Rotkohl ablösen. Den Kohl vierteln, die Strünke herausschneiden und die Viertel in dünne Streifen hobeln. Wacholderbeeren und die Pfefferkörner grob zerstoßen.

Den Rotkohl mit Himbeeressig, den zerstoßenen Wacholder- und Pfefferkörnern, 2 Tl Salz und dem Walnussöl mischen und ungefähr drei Stunden durchziehen lassen.

Die Zwiebel pellen und in feine Würfel schneiden. Den Zucker in einem breiten Topf zu goldbraunem Karamel schmelzen. 50 g Butterschmalz (oder Schweineschmalz) zugeben und die Zwiebelwürfel darin andünsten. Den Kohl zugeben, mit Birnennektar auffüllen und im geschlossenen Topf eine Stunde bei mittlerer Hitze garen, dabei gelegentlich umrühren.

Kurz vor Ende der Garzeit die Birnen schälen und bis zum Kerngehäuse auf der Gemüsereibe grob raspeln. Die Birnen und das restliche Schmalz unter den Kohl mischen. Den Rotkohl im offenen Topf so lange weitergaren, bis die Flüssigkeit fast vollständig eingedickt ist (das dauert ca. 20 bis 25 Minuten). Mit Salz und Pfeffer würzen.
Birnemkohl passt sehr gut zu Wild.

Quelle: Traditionell

 

 


Inhalt | News | Geschichte | Stadtplan | Sehenswert
Kunst + Kultur | Theater | Festspielhaus | Casino | Events | Thermen | Sport
Hotels | Restaurants | Cafés + Bars | Shopping
Stadtteile | Umgebung | Elsass
Adressen | Forum | Gästebuch | Shop | Awards | Links