Badische Küchenkunde

Baden-Baden News

Baden-Baden Facts

Inhalt

Stadtrundgang

Stadtplan

Ämter A-Z

Anreise

Geschichte

Kunst/Kultur/Museen

Sehenswürdigkeiten

Festspielhaus

Theater

Casino

Thermen

Hotels buchen

Events

Sport/Freizeit

Restaurants

Cafés/Bars

Shopping

Buch-Shop

Stadtteile

Umgebung

Elsass

Awards

Links

Archiv

Ihre Werbung bei uns

Kontakt

Newsletter

Gästebuch

Impressum


Hotels in Baden-Baden buchen

Günther Juergens - der Baden-Baden Maler

MyBali.asia

Maultaschen in der Brühe

Maultaschen

Diese urschwäbische Spezialität wurde auch in Baden seit jeher geschätzt, und ist auch häufig auf den hiesigen Speisekarten zu finden. So reklamiert sogar Baden für sich die erste Maultaschenkönigin. Sie wurde erstmals im Jahr 2000 im badischen Baiersbronn gewählt und soll die Baiersbronner "Gourmet-Maultaschen" repräsentieren.

Über die Herkunft gibt es mehrere Versionen.

Die allgemeine schwäbische Version: Aus Gottesfurcht und „Fleischeslust" erfanden einst gewitzte Ordensbrüder des Klosters Maulbronn die Maultasche: Denn seit jeher ist es den streng katholischen Schwaben untersagt, freitags und vor allem in der Fastenzeit, Fleisch zu essen. Da der Herrgott besonders gerne aufs Schwabenländle herunterblickt und deshalb alles sieht, hielt man sich auch ehrfürchtig an das Fastengebot. Bis zu dem Tag, als die pfiffigen Mönche auf die Idee kamen, das Fleisch klein zu hacken und mit anderen Zutaten in Teigtaschen zu verstecken. Die Maultasche war erfunden und der liebe Gott hat dabei augenzwinkernd zugesehen.

Die Erfindung einer Gräfin.
Einige erzählen von einer sagenumwobenen Gräfin namens Margreth von Maultasch. Man behauptet, die adelige Dame hätte die Spezialität aus Tirol mitgebracht. Unter anderem der schwäbische Kurort Bad Urach reklamiert diese Version für sich.

Die Raubkopie italienischer Ravioli.
Man behauptet, die Schwaben hätten die italienische Ravioli kopiert, vergrößert und die Füllung um ein paar Zutaten erweitert und verfeinert.

Wissenswertes: "Maultaschen" sind wie der Schwabe selbst. In einem unliebenswürdigen Gewand verbirgt sich ein trefflicher Kern. Die dem Auge ungefällige Hülle birgt eine köstliche Fülle. (Thaddäus Troll)

Der Maultasche werden wahre Wunderwirkungen nachgesagt. So heißt es, sie kitte Ehen, bzw. ließe gar nicht erst zu, dass diese überhaupt zu kriseln beginnen – vorausgesetzt, die schwäbische Hausfrau beherrscht alle Facetten der Kunst der Nudelteigherstellung. Dann ist ihr die Bewunderung und Zuneigung des Gatten für alle Zeit gesichert. So jedenfalls heißt es. (Lilly Urban)

Für Maultaschen-Begeisterte gibt es sogar den Maultaschen-Weg, der einen kleinen Einblick auf die Schwäbische Alb mit ihren wunderschönen Landschaften und seinen kulinarischen Spezialitäten darstellt. Die Tagestouren sind etwa 20 km lang und starten im historischen Residenzstädtchen Bad Urach.

Die meisten Maultaschen werden heute maschinell hergestellt. So laufen bei dem Marktführer in Sachen Maultaschen, der
Firma Bürger, Tag für Tag mehr als eine Million vom Band.

Die traditionelle Maultasche eignet sich sowohl als Vorspeise als auch als Hauptgericht.

Zubereitung: Maultaschen können geröstet, geschmälzt oder in der Brühe zubereitet werden. Die einzelnen Zubereitungsarten sind äußerst vielfältig. So stellen Maultaschen beispielsweise mit Rahmchampignons und Zwiebeln, auf Sauerkraut und in pikantem Knoblauchgemüse und Zwiebeln beliebte und äußerst leckere Gerichte dar.

Maultaschen - klassisch vielseitig
(Rezepte von der Firma Bürger)

"In der Brühe"
Maultaschen in kochender Bouillon etwa 15 bis 20 Minuten bei mittlerer Hitze ziehen lassen. Mit Petersilie und Schnittlauch in der Brühe servieren.

"Geschmälzt"
Die heißen Maultaschen mit geschmälzten Zwiebeln servieren. Als traditionelle schwäbische Beilage empfiehlt sich Kartoffelsalat.

"Geröstet"
Maultaschen in Streifen schneiden und in Butter unter Zugabe von etwas Wasser bei geschlossenem Deckel dämpfen. Zuletzt mit gequirltem Ei übergießen und stocken lassen.

Maultaschen in Gorgonzola-Sauce
Zutaten (für 4 Pers.): 800 g Bürger Maultaschen, 150 g Gorgonzola, 200 ml Sahne, Gewürze.
Zubereitung: Die Maultaschen in Bouillon 15 Minuten ziehen lassen. Währenddessen den Gorgonzola in kleine Stücke schneiden. Den Käse zusammen mit der Sahne in eine Pfanne geben und bei mittlerer Hitze unter ständigem Rühren etwa 5 Minuten zu einer sämigen Sauce verkochen. Je nach Geschmack mit frischem Knoblauch, Pfeffer und einem Schuss Weißwein abschmecken. Die Maultaschen auf einem Teller anrichten, mit Sauce übergießen und mit frischen Gartenkräutern bestreuen. Mit Salaten der Saison servieren.

Maultaschenauflauf mit Frühlingsgemüse
Zutaten (für 4 Pers.): 800 g Bürger Maultaschen "Unsere Besten", Gemüse nach Wahl, 200 g geriebener Emmentaler, 200 ml süße Sahne, Salz, Pfeffer, Muskatnuss, Petersilie, Schnittlauch.Zubereitung: Maultaschen in Scheiben schneiden und in einer gebutterten Auflaufform dachziegelartig einlegen. Je nach Saison erhältliche, frische Gemüse (z.B. Broccoli, grüne Bohnen, Karotten, Blumenkohl, Fenchel, Paprika) in mundgerechte Stücke schneiden und ca. 5 Minuten in kochendem Wasser blanchieren. Schinkenstreifen zusammen mit Zwiebeln in einem Topf andünsten. Süße Sahne zugeben und mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken. Frisch gehackte Petersilie und Schnittlauch zufügen. Das blanchierte Gemüse über die Maultaschen verteilen und mit Sahnesoße übergießen. Darüber reichlich geriebenen Käse streuen und im vorgeheizten Ofen bei ca. 180°C ca. 20 Minuten backen.

Maultaschen mit Tomaten und Eiern überbacken
Zutaten (für 4 Pers.): 800 g Bürger Maultaschen gerollt (aus dem Kühlregal), 4 Tomaten, 12 Eier, Salz, Pfeffer, Rosmarin, Petersilie, Muskat.
Zubereitung: Die Maultaschen in heißer Bouillon 15 Min. ziehen lassen. Frische Tomaten in Scheiben schneiden und in eine feuerfeste Form geben. Mit einer Prise Salz, Pfeffer und Rosmarin würzen und ca. 5 Min. in den vorgeheizten Backofen schieben. Maultaschen aus der Brühe nehmen und auf die Tomaten legen. Eier kurz schaumig rühren, Salz, Pfeffer, Petersilie dazugeben und gleichmäßig auf die Maultaschen verteilen. Etwas Muskat darüberstreuen. In den heißen Backofen schieben und nach 5 bis 10 Min, (nachdem die Eier aufgegangen sind) herausnehmen und schnell servieren. Dazu eine Salatplatte oder Kartoffelsalat reichen.

Maultaschensalat "Manhatten"
Zutaten (für 4 Pers.): 800 g Bürger Maultaschen "Unsere Besten", 100 g Schinkenwürfel, 100 g Zwiebelringe, 150 g Cherrytomaten, 1 Becher Joghurt, 1 Becher crême fraîche, 50 g Mais, 50 g grüne Bohnen, 1 Chilischote, Zitronensaft, Salz, Pfeffer, Öl.
Zubereitung: Die Maultaschen in einer Bouillon ca. 10 Min. ziehen lassen, dannach abkühlen lassen und in feine Scheiben schneiden. Joghurt, crême fraîche, Zitronensaft und 2 EL Öl zum Dressing verrühren, mit Salz und Pfeffer abschmecken. Nun alles miteinander vermengen. Dazu empfehlen wir gerösteten Toast.





Kochbücher bei Amazon bestellen:


Allgemeines und Grundwissen
Allgemeines und Grundwissen 2
Überblick
Alte Kochbücher
Backen
Desserts & Süßspeisen
Diäten & spezielle Ernährungspläne
Einmachen & Einkochen
Erotische Rezepte
Esskulturen
Feinschmecker & Gourmet
Getränke
Gewürze in der Küche
Köche & Kochshows im Fernsehen
Kochen für die Familie

Kochen für Feste & Partys
Kochen nach Art der Zubereitung
Kochen nach Ländern
Kochen nach Zutaten
Kochlexika, Tipps & Tricks
Kräuterküche
Küchenutensilien
Saucen, Dips & Salsa
Single-Küche
Vegetarische & vegane Küche
Vollwertküche
Vorspeisen

Küchengeräte & Kochgeschirr


Zurück zur Übersicht


Teilen




zurück

© by WAEPART, Baden-Baden/Germany. All Rights Reserved. Abbildung: WIKIPEDIA/public domain