Regionale Krimis

Home

Baden-Württemberg

Bayern

Berlin

Brandenburg

Bremen

Hamburg

Hessen

M.-Vorpommern

Niedersachsen

Nordrhein-Westfalen

Rheinland-Pfalz

Saarland

Sachsen

Sachsen-Anhalt

Schleswig-Holstein

Thüringen

Österreich

Schweiz

Autoren/Autorinnen

Mörderische Schwestern

Das Syndikat

Der Badische Krimi

Regionale Krimis: Bestseller

Die Leiche im Paradies

"Das Paradies war ein Geheimtipp, sogar für Einheimische" lässt Rita Hampp ihren Kriminalhauptkommissar Maximilian Gottlieb am 8. Mai 2004 sinnieren, als sich dieser ausgerechnet an einem strahlend schönen Samstagmorgen mit einer Leiche im
Baden-Badener Paradies konfrontiert sieht. Seinem Pendant bei der örtlichen Zeitung, der Polizei- und Gerichtsreporterin Lea Weidenbach, hingegen ist dieses wunderbare Fleckchen Baden-Badens noch nicht bekannt, obwohl sie, ein knappes Jahr in der Kurstadt tätig, schon viele reizvolle Plätze ausgemacht hat. Sie muss sich von ihrer liebenswürdigen Vermieterin den Weg dorthin erklären lassen, um dann doch noch vor dem ermittelnden Kommissar vor Ort mit ihren Recherchen für die Zeitungsberichterstattung zu beginnen. Der Wettlauf zwischen beiden um Informationen, Schlussfolgerungen und Ergebnisse beginnt im Paradies und führt sie gut drei Wochen später gemeinsam zum Ziel; gerade rechtzeitig, denn dem irdischen Dasein der eigenwilligen, engagierten Lea Weidenbach soll ein vorzeitiges Ende gesetzt werden. Dieser spannend geschilderte Wettlauf lässt neben dem eigentlichen Kriminalfall kaum etwas aus, was Baden-Baden eigen ist. Landschaft, hochherrschaftliche Bauten, Museen, edle Seniorenresidenzen, Restaurants verschiedenster Kategorien, Casino, feinste Gesellschaft, seriöse und weniger seriöse Geschäftemacher, einfachere Menschen und vieles mehr sind geschickt in den Handlungsablauf eingewoben. Die gesamte "Komposition" fesselt derart, dass das Buch nicht aus der Hand gelegt werden kann, bis die letzte Seite erreicht ist, wo nach dem einzigen nicht sonnigen Tag im Geschehensverlauf die Sonne wieder durchkommt und die wahre Pracht der kleinen Stadt im Oostal vergoldet. Rita Hampp, die ihrer Protagonistin mit schriftstellerischen Ambitionen ein Buch des Titels "Wie man einen verdammt guten Roman schreibt" zur Hilfe gibt, kann getrost bestätigt werden, derlei Unterstützung keineswegs zu bedürfen. Weswegen mit Vorfreude die Fortsetzung dieser gelungenen Mischung aus Krimi und Hommage an eine Paradiesgleiche Region zu erwarten ist. (Rezension: Rika Wettstein, Baden-Baden)

Über die Autorin:
Rita Hampp wurde 1954 geboren, verbrachte ihre Kindheit in Norddeutschland und zog nach dem Abitur nach Würzburg, wo sie zunächst Jura studierte und dann in den Journalismus wechselte. Zwanzig Jahre blieb sie der unterfränkischen Regionalzeitung "Main-Post" leidenschaftlich treu, erst als Leiterin der Kitzinger Lokalredaktion, weitere zehn Jahre überörtlich als Rechts- und Gerichtsberichterstatterin. Während eines mehrjährigen Aufenthalts in New York und Virginia studierte sie book publishing, bildete sich im kreativen Schreiben weiter und wagte schließlich den Sprung in die freie Schriftstellerei. Als sie im Jahr 2000 ins malerische Baden-Baden zog, entfaltete sich spontan ihre mörderische Fantasie und sie begann, die berühmten Schauplätze der Stadt als mögliche Tatorte zu betrachten. Im September 2005 wurde im Emons-Verlag der erste Baden-Baden-Krimi "Die Leiche im Paradies" veröffentlicht, die in sich abgeschlossene Fortsetzung, "Tod auf der Rennbahn", folgte im September 2006, und der dritte Band mit dem Baden-Badener Traum-Trio, "Mord im Grandhotel", im September 2007. Ende März 2011 erschien der mit Spannung erwartete vierte Krimi unter dem Titel "Baden-Badener Roulette".

Die Leiche im Paradies

Die Leiche im Paradies
Rita Hampp
256 Seiten, Broschur, Emons Verlag


Gleich bestellen


Weitere Krimis von Rita Hampp
:
Baden-Badener Roulette (2011)
Mord im Grandhotel (2007)
Tod auf der Rennbahn (2006)



Kontakt - Impressum
© by WAEPART, Baden-Baden/Germany. All Rights Reserved. Text: PR