Baden-Baden News

Baden-Baden Facts

Inhalt

Stadtrundgang

Stadtplan

Ämter A-Z

Anreise

Geschichte

Kunst/Kultur/Museen

Sehenswürdigkeiten

Festspielhaus

Theater

Casino

Thermen

Hotels buchen

Events

Sport/Freizeit

Restaurants

Cafés/Bars

Shopping

Buch-Shop

Stadtteile

Umgebung

Elsass

Awards

Links

Archiv

Ihre Werbung bei uns

Kontakt

Newsletter

Gästebuch

Impressum


Hotels in Baden-Baden buchen

Günther Juergens - der Baden-Baden Maler

MyBali.asia

Wir starten an dem Ort, der für Baden-Baden schon vor 2000 Jahren von erstrangiger Bedeutung war: bei den Thermalbädern.

 

Zur Caracalla Therme

Von der Caracalla-Therme schweift Ihr Blick nach rechts zur ältesten Kirche der Stadt: zur Spitalkirche.

 

Zur Spitalkirche

Einige Schritte links von der Caracalla-Therme befand sich die Stadtmauer und dahinter die aus dem Mittelalter stammende Badeherberge "Zum Salmen" . Jenseits dieses jetzt freien Platzes sehen Sie das Friedrichsbad, unterhalb dessen Reste der Soldatenbäder aus der Römerzeit erhalten sind.

 

Zum Friedrichsbad

Die Dernfeldstaffeln führen rechter Hand des Friedrichsbades an der Fettquelle, deren Wasser gratis gekostet werden kann, vorbei zum Marktplatz.

 

Fettquelle


Neben der alle Bauten überragenden Stiftskirche sind die Umrisse der überbauten Kaiserbäder der Römer mit schwarzen Pflastersteinen auf dem Boden markiert. Von dieser Stelle aus können bereits die Terrassengärten am Florentiner Berg und die Nordfassade des Neuen Schlosses betrachtet werden.

 

Zur Stiftskirche

Die Schloss-Staffeln führen die Besucher direkt zum Neuen Schloss. Über die Schloss-Straße führt der Weg zurück zum Marktplatz und zum Rathaus, das sich gegenüber der Stiftskirche befindet. Über die Rathausstaffeln rechter Hand des Rathauses gelangt man zum ehemaligen Baldreit-Museum und über die Baldreitstraße zum Jesuitenplatz. Die Jesuitenstaffeln linker Hand des Rathauses enden am 13 m hohen Bismarck-Denkmal am malerischen Jesuitenplatz.

 

Zum Neuen Schloss

Wer hier bereits erste Erschöpfungszeichen zeigt, weil er den historischen Stadtkern fast umrundet hat, kann sich in einem der zahlreichen Lokale, die hier mit einem breiten Angebot an Speisen und Getränken aufwarten, erholen, um für den Bummel durch den längsten Teil der Baden-Badener Fußgängerzone gerüstet zu sein.

 

Restaurants in Baden-Baden

Vom Jesuitenplatz geht es ein kleines Stück in östlicher Richtung die Gernsbacher Straße entlang zur Lange Straße. Bis zum Hindenburgplatz können die Auslagen der sich aneinander reihenden Geschäfte betrachtet werden.
Hier finden Sie
eine
Übersicht der Baden-Badener Geschäfte.

 

Shopping in Baden-Baden

Rechts oben gehts es weiter mit dem Stadtrundgang

Sie sehen auch eine Vielzahl beeindruckender Gebäude, von denen die Mehrzahl im 19. Jahrhundert errichtet und vielfach als Hotelbetrieb genutzt worden ist. Im Laufe der Zeit wurde den meisten Hotelgebäuden jedoch eine andere Funktion zuteil.
Hier finden Sie eine
Übersicht der Hotels in Baden-Baden.

 

Hotels in Baden-Baden

Am Hindenburgplatz gegenüber dem Badischen Hof wird die Luisenstraße überquert und die Kaiserallee erreicht. An der Oos entlang spazierend erkennt der Besucher den Europäischen Hof auf der linken Seite und die Trinkhalle auf der rechten Seite.

 

Zur Trinkhalle

Von hier sind es nur noch wenige Meter bis man den Kurgarten betritt und vor dem Kurhaus steht. Wer dort zum Erholen verweilen will, kann sich in den Gasträumen des Kurhauses niederlassen.

 

Zum Kurhaus

Die Schaufenster der kleinen aber feinen Geschäfte in den Kurhaus-Kolonnaden sind alle Aufmerksamkeit wert. Wer am Ende der Kolonnaden einen Blick nach rechts wirft, kann das Theater am Goetheplatz erkennen.
 

 

Zum Theater

Weitere Lokale und Geschäfte säumen den unteren Teil der Sophienstraße, welche die Kolonnaden mit dem Leopoldsplatz verbindet, wo sich wieder etliche Möglichkeiten bieten, in Restaurants oder Cafés einen Imbiss einzunehmen. Die mit einer Kastanienallee bewachsene obere Sophienstraße, die dem Gast eine Fülle an Einkaufsmöglichkeiten offeriert, führt vom Leopoldsplatz zum Ausgangspunkt des Spaziergangs, der Caracalla-Therme, zurück.

Restaurants in Baden-Baden mit diesem Zeichen liegen besonders zentral. Am besten Sie lassen Ihr Auto stehen.

Übersicht der Cafés in Baden-Baden Cafés mit diesem Zeichen liegen auf Ihrem Weg.

 

Übersicht der Cafés

Erkunden Sie auch die Vielfalt des Bäderviertels von Baden-Baden und lernen Sie die abwechslungsreichen Geschichten kennen, die sich in diesem zugetragen haben. Bewundern Sie Altes
und entdecken Sie Neues.
Weiter>

 

Zum Bäderviertel

Die wichtigsten Sehenswürdigkeiten auf Satellitenbild. Weiter>

 

 

Sehenswürdigkeiten Baden-Baden



© by WAEPART, Baden-Baden/Germany. All Rights Reserved. Stadtrundgang: von Rika Wettstein und Dr. Hagen Schottmüller

   Google Custom Search