MyBali.asia

Bali Inside

Praktische Tipps

Orte von A-Z

Sehenswürdigkeiten

Kunst & Kultur

Flora & Fauna

Hotels

Cafés & Restaurants

Einkaufen in Bali

Essen & Trinken

Schmuck aus Bali

Buch-Shop

Bali-Kalender

Links

Kontakt

Impressum   Datenschutz  

Bali und Lombok

Bali und Lombok
Stefan Loose Travel Handbücher
368 Seiten, broschiert
Bestellen







































Bali Tiger

Der Bali Tiger wurde in den 1940er Jahren ausgerottet


Der Bali-Tiger (Panthera tigris balica) ist eine ausgestorbene Tiger-Unterart, die ausschließlich in Bali beheimatet war. Es existieren keine Aufzeichnungen, dass je Bali-Tiger in Gefangenschaft (Zoos, Tierparks) gehalten wurden. Nur wenige Schädel, Knochen oder Felle sind den Sammlungen von Museen zu finden. Es ist nicht bekannt, dass es Fotografien lebender Exemplare gibt. Einzig Aufnahmen (teils später koloriert) geschossener Exemplare mit ungenauer Datierung, sowie Gemälde von Bali-Tigern existieren. Generell ist über Lebensweise und Merkmale des Bali-Tigers weniger bekannt, als zu anderen Unterarten, da dieser schon sehr früh ausstarb und es nur sehr wenige Aufzeichnungen gibt.

Der Bali-Tiger hatte im Verhältnis zu anderen Tigern eine sehr geringe Schulterhöhe von nur 60-68 cm. Die Länge (inkl. Schwanz) betrug beim Männchen 200-220 cm bei einer Masse von 100 kg, das Weibchen war kleiner, 180-220 cm lang und wog 80 kg. Die geringere Größe im Vergleich zu anderen Tigern ist durch den eingeschränkten Lebensraum auf der Insel und das somit deutlich geringere Beutevorkommen bedingt. Die Grundfarbe des Fells war Dunkelrot bis Dunkelbraun. Damit hatte der Bali-Tiger das dunkelste Fell aller Tigerunterarten. Als einzige Art hatte er außerdem kleine Punkte und Flecken zwischen den für einen Tiger extrem breiten Streifen. Die Unterseite wies zum Teil weiße Bereiche auf.

Der Hauptgrund für das Aussterben des Bali-Tigers war die rücksichtslose Bejagung hauptsächlich von europäischen Siedlern. Die Tiger wurden mit Hilfe von Ködern in Eisenfallen gelockt. Auf die so in ihrer Mobilität eingeschränkten und zur Flucht unfähigen Tiere wurde aus näherer Entfernung geschossen. Diese Art des "Jagens" erfreute sich unter den Europäern großer Beliebtheit und wurde als eine Art Sport betrieben. Weiterhin führte die massive Zerstörung des Lebensraums zu Gunsten landwirtschaftlicher Nutzung und Holzgewinnung zur stetigen Dezimierung des ohnehin geringen Bestandes des Bali-Tigers.

Die meisten Quellen geben übereinstimmend an, dass der letzte Bali-Tiger im Jahre 1937 im Westen der Insel geschossen wurde. 1941 wurde der Bali Barat National Park gegründet als Rückzugsgebiet für den Bali-Tiger. Die Gründung dieses Nationalparks lässt vermuten, dass der Bali-Tiger sich folglich länger als bis 1937 auf der Insel behaupten konnte. Legt man diese Informationen zu Grunde, so kann man davon ausgehen, dass der Bali-Tiger Anfang der 1940er Jahre ausgerottet wurde.

Das ist eines der wenigen Fotos eines Bali-Tigers:

Bali-Tiger

zurück

© by WAEPART, Baden-Baden/Germany. All Rights Reserved. Abbildungen: public domain