"Lifetime Achievment Award 2002" für Michael Gielen


Michael Gielen, langjähriger Chef- und ständiger Gastdirigent des SWR Sinfonieochesters Baden-Baden und Freiburg, wird für sein Lebenswerk mit dem "Cannes Classical Lifetime Achievement Award 2002" ausgezeichnet. Die Preisverleihung findet am Sonntag, 20. Januar 2002, im Rahmen der weltweit wichtigsten Musikmesse, MIDEM, in Cannes statt.

Michael Gielen war von 1986 bis 1999 Chefdirigent des SWR Sinfonieorchesters Baden-Baden und Freiburg. Innerhalb seines breiten Repertoires, das sich von Bach bis zur zeitgenössischen Avantgarde erstreckt, setzte er in dieser Zeit Schwerpunkte bei zyklischen Aufführungen und Einspielungen der Sinfonien von Beethoven und Mahler.

Seit Beginn der Spielzeit 1999/2000 ist er ständiger Gastdirigent des SWR Sinfonieorchesters. Seine Laufbahn als weltweit tätiger Orchesterleiter begann Gielen 1950 als Korrepetitor und Dirigent an der Wiener Staatsoper. Im weiteren Verlauf seiner Karriere arbeitete er als Chefdirigent des Belgischen Nationalorchesters, als Leiter der Königlichen Oper in Stockholm sowie der Niederländischen Oper, als Musikdirektor des Cincinnati Symphony Orchestra und als Generalmusikdirektor der Frankfurter Oper.

Michael Gielen

Michael Gielens musikalisches Leben wird auch durch seine Tätigkeit als Hochschullehrer, Komponist, Bearbeiter und Autor geprägt. Der bekennende Österreicher, der sich einmal selbst als Erbe einer kulturellen Tradition von der ersten zur zweiten Wiener Schule einerseits und andererseits als ebenso jüdisch wie deutsch charakterisierte, feiert im Juli dieses Jahres seinen 75. Geburtstag.

Der "Cannes Classical Award" wird seit 1993 vergeben und gilt mittlerweile neben dem Grammy als wichtigste internationale E-Musik-Auszeichnung der Musikindustrie. Die Jury des Preises, mit dem jährlich herausragende CD Veröffentlichungen und Künstlerpersönlichkeiten der Klassikbranche ausgezeichnet werden, setzt sich aus Chefredakteuren führender internationaler Klassikmagazine zusammen. (Text: SWR)

Jüdische Musiker in Deutschland nach 1945

Nachklänge
Jüdische Musiker in Deutschland nach 1945
Anat Feinberg
277 Seiten, kartoniert, PHILO-Verlag

Rezension lesen

Gleich bestellen

 


Michael Gielen

"Unbedingt Musik"
Erinnerungen
Michael Gielen
356 Seiten, zahlreiche Abb., Diskographie, geb. Ausgabe, Insel Verlag

Rezension lesen

Gleich bestellen


Hans Rosbaud | Ernest Bour | Hans Zender | Sylvain Cambreling
SWR Sinfonieorchester



News | Facts | Inhalt | Geschichte | Stadtplan | Sehenswert | Kunst + Kultur | Theater | Festspielhaus | Casino
Events | Thermen | Sport | Hotels | Restaurants | Cafés + Bars | Shopping | Stadtteile | Umgebung | Elsass
Auskunft + Ämter | Bücher-Shop | Awards | Links | Kontakt | Impressum