13. 5. –2.7. 2006

TIEFENSCHÄRFE – BILDER VOM MENSCHEN AUS DEN FOTOSAMMLUNGEN DES INSTITUT D’ART CONTEMPORAIN – FRAC RHÔNE-ALPES, VILLEURBANNE/LYON UND DES MUSÉE D’ART MODERNE DE SAINT-ETIENNE MÉTROPOLE

Tiefenschärfe

Mit den beiden Sammlungen des Institut d'art contemporain - Collection Rhône-Alpes in Villeurbanne/Lyon und des Musée d'art moderne in Saint-Étienne Métropole befinden sich in der Region Rhône-Alpes herausragende Bestände an historischen und zeitgenössischen Fotografien, die zu Unrecht außerhalb Frankreichs kaum bekannt sind. Die Ausstellung bietet einen thematischen Querschnitt durch die Sammlungen, der zahlreiche Schlüsselwerke der Fotografiegeschichte präsentiert: fotografische Bilder von Menschen in ihrem Lebensumfeld.

Der fototechnische Begriff der "Tiefenschärfe" bezeichnet die Ausdehnung des Schärfenbereichs in die Tiefe des Bildes. Ein tiefenscharfes Foto bezieht eine Person auf den sie umgebenden Raum. Wohn- oder Arbeitsumfeld geraten in den Blick und werden implizit oder explizit thematisiert. Anders als der Paparazzo auf Jagd, in dessen oberflächlichen Abziehbildern sich das Subjekt verflüchtigt, nähert sich der Fotograf in der Tradition der teilnehmenden Beobachtung behutsam seinem Gegenüber, um in seinen Bildern in die sozialen und psychologischen Tiefendimensionen der Persönlichkeit vorzudringen.




 Mehr darüber hier...


Staatliche Kunsthalle
Baden-Baden
Lichtentaler Allee 8,
76530 Baden-Baden
Telefon 07221-30076-3
Telefon (Kasse) 07221-18360

Öffnungszeiten:
Dienstag–Sonntag 11–18 Uhr, Mittwoch 11–20 Uhr, Montag geschlossen.

DAS MUSEUM FRIEDER BURDA

Mehr darüber hier...


 13. 5. –2.7. 2006

GLEN RUBSAMEN – ISLANDS IN THE STREAM

In einer kleinen, konzentrierten Werkschau präsentiert die Staatliche Kunsthalle Baden-Baden - parallel zur Ausstellung „Tiefenschärfe - Bilder vom Menschen“ - Arbeiten des amerikanischen Künstlers Glen Rubsamen: Darstellungen der kleinen Insel Pigeon Key, einer von hunderten der Inselgruppe Florida Keys. Alle diese Inseln sind durch ein System von Brücken und Dämmen miteinander verbunden. Die längste und höchste dieser Brücken verbindet Vaca Key mit Spanish Harbor Keys. Sie ist sieben Meilen lang und führt an der Insel Pigeon Key vorbei, ohne mit dieser verbunden zu sein. Pigeon Key ist ein Nicht-Ort, ein Zwischenraum und als solcher das Resultat der Verbindung bestimmter Zwecke - Transport, Transit, Handel und Vergnügen. Die Seven Mile Bridge, erbaut im Jahr 1906 und von Glen Rubsamen in Gemälden und quer gestreckten Ink-Jet-Drucken porträtiert, übergeht diesen Ort im direkten Wortsinn Beide zusammen visualisieren eine Überfülle von Raum und die stete Veränderung von Maßstab und Parametern bei dessen Erschließung.

Im Jahr 2005 hat Glen Rubsamen das Stipendium Brenner's Artist in Residence erhalten. Das Brenner's Park-Hotel & Spa
und die Staatliche Kunsthalle Baden-Baden, jeder in seinem Metier international renommiert und zugleich Nachbarn in der Lichtentaler Allee, haben dieses Stipendium in einer zukunftsweisenden Kooperation 2004 ins Leben gerufen.

Anstelle eines Kataloges erscheint anlässlich der Ausstellung die Postkartenedition "Glen Rubsamen. Go Tell It to The Trees". Sie enthält Fotografien, die während des Aufenthalts von Glen Rubsamen 2005 in Baden-Baden entstanden sind. Die Folge von Postkarten zeigt: Baden-Baden ist die Stadt der Bäume, was schon die Schriftsteller des 19. Jahrhunderts zu berichten wussten. Doch Glen Rubsamen unterzieht diese Bäume einer neuen Sichtung. Mit seinem Blick für die Kulturgeschichte der Natur führt er uns an die prekären Stellen, wo Natur und Zivilisation im Lauf der Zeit merkwürdige Allianzen eingegangen sind.


 


Zurück zur Übersicht Kunst

Inhalt | News | Geschichte | Stadtplan | Sehenswert
 
Kunst + Kultur | Theater | Festspielhaus | Casino | Events | Thermen | Sport
Hotels | Restaurants | Cafés + Bars | Shopping
Stadtteile | Umgebung | Elsass
Adressen | Shop | Impressum | Datenschutz

Abbildung: Wolfgang Peter