23. APRIL bis 10. JULI 2005

Multiple Räume (2): Park - Zucht und Wildwuchs in der Kunst.
In Kooperation mit SWR2 und Folwang Hochschule Essen.

"Ateliers unter freiem Himmel"
Die Ausstellung "Park" in der Kunsthalle Baden-Baden

"Die Natur kann sich Verschwendung in allem erlauben, der Künstler muss bis ins letzte sparsam sein." (Paul Klee)

Schon immer waren Parks und Gärten künstlerische Inspirationsquellen für Zeichnungen, Gemälde und Fotografien. So diente Henri Rousseau Anfang des 20. Jahrhunderts ein botanischer Garten als Anschauungsmaterial für seine Urwaldbilder, Sigmar Polke inszenierte sich 1968 als Baum in einer hohl gewachsenen Weide.

Ihm Rahmen des zweiten Teils der Ausstellungstrilogie "Multiple Räume: Seele, Park, Film" dreht sich in der Staatlichen Kunsthalle Baden-Baden alles um die Natur in der Kunst. Hier sind ab 23. April Gemälde, Zeichnungen, Fotografien, Videoarbeiten und Installationen von rund 40 Künstlern zu sehen - vom deutschen Expressionismus über die LandArt der 60-er Jahre bis hin zu aktuellen Entwürfen zukünftiger Lebensformen. (SWR)

 23. APRIL–10. JULI 2005

Hans Kuhn

Mit einer kleinen Ausstellung würdigt die Staatliche Kunsthalle das Werk des 1905 in Baden-Baden geborenen Malers und in Berlin tätig gewesenen Akademieprofessors Hans Kuhn. Eine Auswahl von etwa 15 Gemälden, Gouachen und Radierungen bietet Einblick in die künstlerische Entwicklung, insbesondere in dessen umfassende Auseinandersetzung mit dem Thema Landschaft – als uns umgebende Natur und als vom Menschen gestaltete Umwelt. Anregungen hierzu holte sich Hans Kuhn während seiner wiederholten und langfristigen Aufenthalte in Italien und in seiner Heimatstadt Baden-Baden. Das Spannungsverhältnis zwischen Abstraktion und Gegenständlichkeit im Schaffen Kuhns spiegelt ein Zeitphänomen der Kunst in Deutschland nach dem Zweiten Weltkrieg wider. Mit einer individuellen Zeichensprache und von ihm entwickelten Techniken wie Lackmalerei und Spachtelmischtechnik findet Hans Kuhn seine Antwort auf den Disput der Traditionalisten und der Modernisten, indem er innere Bilder des Gesehenen und Erlebten vor die formalen Anforderungen der Zeit stellt.

Das Katalogbuch „Hans Kuhn (1905-1991). Eine Werkdokumentation zum 100. Geburtstag“ beleuchtet das künstlerische Schaffen aus unterschiedlichen Perspektiven und bereitet es wissenschaftlich auf. Thematisch schließt sich diese Würdigung an die gleichzeitig in den Räumen der Staatlichen Kunsthalle stattfindende Ausstellung „Park – Zucht und Wildwuchs in der Kunst“ an. (Staatliche Kunsthalle Baden-Baden)

Mehr über Hans Kuhn >>



Hans Kuhn - Pinien

Hans Kuhn - Pinien

Abbildung:
Staatliche Kunsthalle Baden-Baden


DIE SAMMLUNG FRIEDER BURDA

Mehr darüber hier...



 Mehr darüber hier...


Staatliche Kunsthalle
Baden-Baden
Lichtentaler Allee 8,
76530 Baden-Baden
Telefon 07221-30076-3
Telefon (Kasse) 07221-18360

Öffnungszeiten:
Dienstag–Sonntag 11–18 Uhr, Mittwoch 11–20 Uhr, Montag geschlossen.

ARCHIV - zurückliegende Ausstellungen
Zurück zur Übersicht Kunst


Inhalt | News | Geschichte | Stadtplan | Sehenswert
 
Kunst + Kultur | Theater | Festspielhaus | Casino | Events | Thermen | Sport
Hotels | Restaurants | Cafés + Bars | Shopping
Stadtteile | Umgebung | Elsass
Adressen | Forum | Gästebuch | Shop | Awards | Links