Die Forschungsstelle für Zeitgeschichte in Hamburg veröffentlicht in ihrer Buchreihe "Die Zeit des Nationalsozialismus" eine Studie zum Bäder-Antisemitismus im 19. und 20. Jahrhundert.

"Unser Hotel ist judenfrei"

Wer Interesse hat, kann sich in dieser von Frank Bajohr erarbeiteten Studie Hintergrundwissen aneignen über Phänomene, die beispielsweise in Baden-Baden dazu führten, dass ein renommiertes Hotel sein Restaurant "sauber" hielt mit dem Hinweis: "
Eintritt für Hunde und Juden verboten."

Zu erfahren ist, dass antijüdische Einstellungen in der deutschen Gesellschaft nicht erst in der unseligen Nazi-Zeit Sympathie, Auftrieb und negativen Superlativ erfuhren, sondern bereits im letzten Viertel des 19. Jahrhunderts in vielen See- und Kurbädern gepflegt wurden.

Aus einer Vielzahl zeitgenössischer Quellen gestaltet der Autor ein beeindruckendes und zugleich bedrückendes Bild der Jahrzehnte langen Missachtung, Ausgrenzung und Diffamierung einer bestimmten mitteleuropäischen Gesellschaftsschicht.

Die vier Kapitel:

 Die Ausbreitung des Bäder-Antisemitismus im Kaiserreich

 Die Radikalisierung des Bäder-Antisemitismus in den zwanziger Jahren

 Administrative Ghettoisierung im "Dritten Reich"

 Von Kitzbühel bis Saratoga Springs: Der Antisemitismus als internationales Phänomen

führen anschaulich sorgsam gepflegten Kleingeist und Missgunst vor Augen, optisch unterstrichen durch jüdische Mitmenschen verhöhnende Postkarten.

Ein empfehlenswertes Werk, welches spannend beschreibt, dass der Bäder-Antisemitismus nicht nur "einfach eine Ausdrucksform des politischen Antisemitismus" war, sondern "sich aus spezifischen soziokulturellen Entwicklungen, die eng mit den gesellschaftlichen Funktionen der Badereise vor Entstehung des modernen Massentourismus verbunden waren", entwickelte.
Rezension: Rika Wettstein, Baden-Baden


"Unser Hotel ist judenfrei" sollte zur Pflichtlektüre für jeden Kurdirektor oder Marketing-Manager eines Urlaubsgebietes gehören, um Vergleichbares ein für alle mal im Keim zu ersticken. (Rika Wettstein)

Gleich bestellen

 "Unser Hotel ist judenfrei"
von Frank Bajohr

Broschiert, 232 Seiten, Fischer Taschenbuch Verlag, Frankfurt

Gleich bestellen


Zurück zur Übersicht

Inhalt | News | Geschichte | Stadtplan | Sehenswert
 
Kunst + Kultur | Theater | Festspielhaus | Casino | Events | Thermen | Sport
Hotels | Restaurants | Cafés + Bars | Shopping
Stadtteile | Umgebung | Elsass
Adressen | Forum | Gästebuch | Shop | Impressum