Vor genau 115 Jahren - im Oktober 1887 - war Baden-Baden Schauplatz einer "automobilen Sensation": Gottlieb Daimler präsentierte auf den Gleisen des Stadtbahnhofes seine motorbetriebene Draisine. Was danach kam, hat Baden-Baden zu einem gefragten Treffpunkt der Automobilisten gemacht.

Daimler, Horch, Caracciola, Rosemeyer, Stuck & Co.

Roland Seiter, ein profunder Kenner der Szene, beschreibt in seinem Buch "Ein Bugatti brüllt auf, als wolle er zum Mond starten!" sehr lebendig, wie bereits ab der Jahrhundertwende und viele Jahre danach die Kur- und Bäderstadt an der Oos Startplatz, Etappen- oder Zielort für große Automobilrennen war.

Außergewöhnliche Blumenkorsi sorgten in den ersten Jahren des 20. Jahrhunderts bis zum Ersten Weltkrieg für Aufsehen weit über die Region hinaus.

1921 lud
August Batschari zum Internationalen Automobil-Tumier nach Baden-Baden ein, der ersten Motorsportveranstaltung dieser Art in Deutschland.

Bekannte Rennfahrer wie Carl Kappler, Rudolf Caracciola, Bernd Rosemeyer, Hans Stuck, Manfred von Brauchitsch, Huschke von Hanstein und andere Klassefahrer prägten Baden-Badens traditionsreiche Automobilgeschichte ebenso wie berühmte Konstrukteure (Carl Benz, Gottlieb Daimler, Wilhelm Maybach, August Horch,
Ferdinand Porsche, Joseph Vollmer...) und legendäre Automarken.

Auch heute ist die "automobile Region um Baden-Baden" mit Unternehmen wie Daimler-ChrysIer, Bosch oder dem im Bau befindlichen Bugatti-Werk im nahen Elsass eine Besonderheit.

Und vor allen Dingen das Internationale
Oldtimer-Meeting Baden-Baden, das"schönste Freilicht-Museum Deutschlands", ist alljährlich Anziehungspunkt für viele Tausende von Besuchern.

 

Roland Seiter, "Baujahr 1956", ist Leiter des Presseamtes der Stadt Baden-Baden und gilt seit vielen Jahren als kompetenter Kenner der Oldtimerszene. Der Autor ist Verfasser zahlreicher Beiträge in einschlägigen Fachzeitschriften.
Sein selbst restaurierter 1955er-Volkswagen (0valfenster-Käfer) und die aus dem selben Jahr stammende NSU-Quickly sorgen für ständigen Kontakt zur Oldtimerszene.

Für das nun vorliegende Buch hat Roland Seiter mehrere zehntausend Seiten Archivmaterial durforstet. Dabei stieß er immer wieder auf neue, interessante Aspekte der automobilen Geschichte Baden-Badens von 1887 bis heute.

Ein empfehlenswertes Buch - nicht nur für Automobil-Enthusiasten, sondern auch für alle die sich für die Geschichte Baden-Badens interessieren.

Die Automobilgeschichte Baden-Badens

Roland Seiter
"Ein Bugatti brüllt auf, als wolle er zum Mond starten!"
Die außergewöhnliche Automobil-Chronik Baden-Badens.

140 Seiten, Format 14,8 x 21 cm, zahlreiche Abbildungen.

Erhältlich im Buchhandel.



Zurück zur Übersicht

Inhalt | News | Geschichte | Stadtplan | Sehenswert
 
Kunst + Kultur | Theater | Festspielhaus | Casino | Events | Thermen | Sport
Hotels | Restaurants | Cafés + Bars | Shopping
Stadtteile | Umgebung | Elsass
Adressen | Shop | Impressum | Datenschutz