Home

Biografie Hans Goltz

Die Jahre 1911-1927

Das Erbe von Hans Goltz

Der Blaue Reiter

Entartete Kunst

Presseecho/Ausstellungen

Interview mit Michael Goltz

Ausstellungen/Künstler

Künstler, die in der Galerie Hans Goltz ausgestellt wurden

 Arbeiten von El Lissitzky wurden 1926 in der Galerie Goltz ausgestellt.


Elieser (El) Markowitsch Lissitzky wurde am 22. November 1890 (unsere Zeitrechnung) in Potschinok/Russland geboren.

Er prägte maßgeblich mit seinem Arbeiten die Gestaltung seiner Zeit, denn er wirkte nicht nur als Maler, sondern auch als Architekt, Grafikdesigner, Typograf und Fotograf.

Lissitzky war zusammen mit Rodschenko und Tatlin Verteter des Konstruktivismus. Geometrische Elemente wurden von ihm in einen, für jedermann verstänlichen politischen Symbolismus verwandelt.

Sein Arbeiten beeinflussten die De-Stijl-Bewegung um Mondrian und die Künstler des
Bauhaus. In seinen "PROUN"-Bildern schuf er Bildkompositionen aus geometrischen Figuren die eine räumliche Wirkung auf der zweidimensionalen Fläche erzielen. Als ausgebildeter Architekt sah El Lissitzky seine Arbeit auch als Interaktion zwischen Architektur und Malerei.

Mit seiner Ablehnung des, ihn gestalterisch einschränkenden Gutenbergschen Metallsatz, sah El Lissitzky früh die Wende zum Fotosatz voraus.

Lissitzky hielt sich längere Zeit in Deutschland auf, danach in der Schweiz, wo er zusammen mit
Hans Arp an dem Buch "Die Ismen in der Kunst" arbeitete.

Lissitzkys übte verschiedene Lehrtätigkeiten aus: ab 1919 lehrte er neben
Kasimir Malewitsch an der Kunsthochschule von Witebsk östlich von Moskau, angeworben vom damaligen Direktor Marc Chagall. Von 1921 bis 1930 lehrte er an der Architekturfakultät in Moskau.

El Lissitzky starb am 30. Dezember 1941 in Moskau.


El Lissitzky

EL Lissitzky. Maler, Architekt, Typograph, Photograph - Erinnerungen, Briefe, Schriften

Alle Bereiche, in denen Lissitzky gearbeitet hat, sind ausführlichst dokumentiert.

Herausgeber: Sophie Lissitzky-Küppers, 412 Seiten, 290 Abbildungen, davon 110 in Farbe, Leinen. "Verlag der Kunst" Dresden.

Leider nur noch antiquarisch erhältlich. Versuchen Sie es hier:

Kunstbücher suchen

Schnellsuche

Suchbegriff



Zum Thema:

 Ausstellungen der Galerie Goltz von 1912 bis 1927

 Die abenteuerliche Geschichte der Sophie Lissitzky-Küppers und ihrer Kunstsammlung



Zurück


Kontakt   Impressum   Datenschutz

© 2004-2005 by Rika Wettstein, Baden-Baden. All rights reserved.