Home

Biografie Hans Goltz

Die Jahre 1911-1927

Das Erbe von Hans Goltz

Der Blaue Reiter

Entartete Kunst

Presseecho/Ausstellungen

Interview mit Michael Goltz

Ausstellungen/Künstler

Künstler, die in der Galerie Hans Goltz ausgestellt wurden

 Werke von von Moses Kisling wurden 1918 in der Galerie Goltz ausgestellt.


Moses Kisling wurde 1891 in Krakau (Polen) geboren. Schon als Jugendlicher studierte er an der Kunstschule seiner Geburtsstadt bei dem impressionisten Maler Josef Pankiewicz. Auf Anraten seines Lehrers übersiedelte er nach Paris. 1904 trat er der Fremdenlegion bei, wurde 1905 verwundet und aus der Legion wegen Dienstuntauglichkeit entlassen.

Nach dem Ersten Weltkrieg war sein Atelier auf dem Montparnasse Treffpunkt der Avantgarde und der intellektuellen Elite. Cocteau, Modigliani und
Picasso zählten zu seinen Freunden.

Während der deutschen Besetzung floh Kisling in die USA. Erst 1946 kehrte er wieder nach Paris zurück.

"Seine Kunst zeichnet sich durch eine üppige und genaue Zeichnung aus und eine vollkommene rhytmische Komposition, eine Dynamik der farbigen Form, die er von seinen slavischen Vorfahren geerbt hat". (Michel Ragon in "Der Impressionismus", 1967, Seite 159).

Moses Kisling starb 1953 in Paris.
(WP)



Reclams Künstlerlexikon

Reclams Künstlerlexikon
von Robert Darmstaedter und Ulrike von Hase-Schmundt

Noch mehr Künstler, noch mehr Werke: Der zuverlässige Leitfaden - neu bearbeitet und erweitert. Aus allen Bereichen der bildenden Kunst sind weit über 5000 Künstler und Künstlerinnen verzeichnet. Damit liegt dem Kunstinteressierten ein aktuelles Nachschlagewerk vor, das mit den wichtigsten Lebensdaten und der Nennung der Hauptwerke verlässlich informiert.

Gleich bestellen


Kunstbücher suchen

Schnellsuche

Suchbegriff



Zum Thema:

  Ausstellungen der Galerie Goltz von 1912 bis 1927





Zurück


Kontakt   Impressum   Datenschutz

© 2004-2005 by Rika Wettstein, Baden-Baden. All rights reserved.