Home

Biografie Hans Goltz

Die Jahre 1911-1927

Das Erbe von Hans Goltz

Der Blaue Reiter

Entartete Kunst

Presseecho/Ausstellungen

Interview mit Michael Goltz

Ausstellungen/Künstler

Künstler, die in der Galerie Hans Goltz ausgestellt wurden

 Werke von Georg Jung waren 1925 in der Galerie Goltz zu sehen.


Georg Jung wurde 1899 in Salzburg geboren, studierte dort Medizin und belegte Abendkurse an der "Akademie für Angewandte Kunst".

1918 erste Ausstellung in Salzburg. Anfangs war Jung vom vom österreichischen Expressionismus, später vom Futurismus, Kubismus und der Neuen Sachlichkeit beeinflusst.

In den Folgejahren nahm an verschiedenen Ausstellungen teil, 1925 waren Arbeiten von ihm in der Galerie Goltz in München ausgestellt.

Ab 1935 beschäftigte er sich mit Möbelbau, Innenarchitektur, Wandmalerei und Sgraffito. Daneben entwarf er die bedeutendsten österreichischen Briefmarkenserien der Zwischenkriekszeit, die Trachten- und die Luftpost-Serie.

1938 übersiedelte er nach Wien nach Wien, ab 1948 malte er seine ersten abstrakte Bilder.

1948 und 1949 waren seine Werke in Kollektivausstellungen in der "Wiener Secession" und in der Zedlitzhalle Wien zu sehen.

Ab 1950 beschäftigte er sich mit beweglichen Bildobjekten

Jung war zeitlebens auch literarisch tätig, schrieb Kurzgeschichten sowie den (verschollenen) Roman "Die bereitende Zeit" (1927), und hinterließ ein umfangreiches Manuskript mit dem Titel "Wir Sechs".

Georg Jung verstarb 1957 in Wien.
(WP)


Weiterführende Literatur:

1975, Nikolai M. F. Dobrowolkij, "Georg Jung", Wien

1982, Albin Rohrmoser, "Georg Jung", Salzburger Museum Carolino Augustinum

1984, Thomas Heinz Fischer, "Georg Jung", Phil. Diss. Salzburg Ausstellungskatalog "Abbild und Emotion - Österreichischer Realismus 1914-1944", Wien

1985, Ausstellungskatalog "Die Vertreibung des Geistigen aus Österreich", Wien-Salzburg

1988, Nikolaus Schaffer, "Aufbruch ohne Sprengsatz", In: Ausstellungskatalog "Jenseits des Realismus", ARGE Alpe Adria, Graz

1993, Ausstellungskatalog "Die verlorene Moderne - Der Künstlerbund Hagen 1900-1938", Wien Christoph Bertsch und Makus Neuwirth (Hg.), "Die ungewisse Hoffnung - österreichische Malerei und Graphik zwischen 1918 und 1938", Salzburg

1994, Ausstellungskatalog "Aufbrüche - österreichische Malerei und Plastik der 50er Jahre", Österreichische Galerie, Wien

1995, Ausstellungskatalog "Neue Sachlichkeit - Österreich 1918-1938", Kustforum Bank Austria, Wien


Kunstbücher suchen

Schnellsuche

Suchbegriff



Zum Thema:

  Ausstellungen der Galerie Goltz von 1912 bis 1927





Zurück


Kontakt   Impressum   Datenschutz

© 2004-2005 by Rika Wettstein, Baden-Baden. All rights reserved.