Home

Biografie Hans Goltz

Die Jahre 1911-1927

Das Erbe von Hans Goltz

Der Blaue Reiter

Entartete Kunst

Presseecho/Ausstellungen

Interview mit Michael Goltz

Ausstellungen/Künstler

Künstler, die in der Galerie Hans Goltz ausgestellt wurden

 Arbeiten von Heinrich Campendonk waren 1919 und 1922 in der Galerie Goltz in München ausgestellt.


Heinrich Campendonk wurde am 3. November 1889 in Krefeld geboren, Campendonk war Mitglied in der Künstlervereinigung "
Blauer Reiter". Seine Arbeiten bewegten sich im Bereich Kubismus, Futurismus, Expressionismus sowie der strengen geometrischen Formensprache. Campendonk prägte den rheinischen Expressionismus. Im Jahre 1911 machte Campendonk Bekannschaft mit den Künstlern Franz Marc, August Macke sowie Wassily Kandisky.

Von 1926 bis 1933 war Campendonk Professor an der Düsseldorfer Kunstakademie, danach lehrte er an der Akademie der Bildenden Künste in Amsterdam. Bekannt sind von ihm vor allem seine kraftvollen Holzschnitte mit Hell-Dunkel-Kontrasten und seine Entwürfe für Glasmalerei.

In seiner Geburtsstadt Krefeld, in der NS-Gedenkstätte Villa Merländer, sind heute wieder zwei Wandgemälde von Campendonk zu sehen, die während der Zeit der Nationalsozialisten überstrichen wurden.

Heinrich Campendonk starb am 9. Juli 1957 in Amsterdam.
(WP)

Reclams Künstlerlexikon

Reclams Künstlerlexikon
von Robert Darmstaedter und Ulrike von Hase-Schmundt

Noch mehr Künstler, noch mehr Werke: Der zuverlässige Leitfaden - neu bearbeitet und erweitert. Aus allen Bereichen der bildenden Kunst sind weit über 5000 Künstler und Künstlerinnen verzeichnet. Damit liegt dem Kunstinteressierten ein aktuelles Nachschlagewerk vor, das mit den wichtigsten Lebensdaten und der Nennung der Hauptwerke verlässlich informiert.

Gleich bestellen


Kunstbücher suchen

Schnellsuche

Suchbegriff



Zum Thema:

  Ausstellungen der Galerie Goltz von 1912 bis 1927





Zurück


Kontakt   Impressum   Datenschutz

© 2004-2005 by Rika Wettstein, Baden-Baden. All rights reserved.