Home

Biografie Hans Goltz

Die Jahre 1911-1927

Das Erbe von Hans Goltz

Der Blaue Reiter

Entartete Kunst

Presseecho/Ausstellungen

Interview mit Michael Goltz

Ausstellungen/Künstler

Künstler, die in der Galerie Hans Goltz ausgestellt wurden

  Von Albert Bloch wurden 1912 bei der zweiten Ausstellung der Redaktion "Der Blaue Reiter" unter dem Motto "SCHWARZ-WEISS" acht seiner Werke (Studien) ausgestellt.


Albert Bloch wurde 1882 in St. Louis geboren. Seine Eltern waren 1869 aus Böhmen nach St. Louis, USA, ausgewandert, wo Bloch die St. Louis School of Fine Arts besuchte und nebenbei als Zeitungsillustrator arbeitete.

In seinen ca. 200 Porträtkarikaturen für "The Mirror" setzte Bloch Gestaltungsmittel des Jugendstils ein.

1908 ließ er sich in München nieder, wo er sich dem Künstlerkreis des "
Blauen Reiter" anschloss. Teilnahme an der erstemn Ausstellung der Gruppe 1909 bei Heinrich Thannhauser in München und an der zweiten Ausstellung des "Blauen Reiter" 1912 in der Galerie Hans Goltz in München mit acht seiner Werke (Studien).

Durch den Kontakt zur Galerie "Sturm" folgte eine rege Ausstellungstätigkeit in Europa. Bloch malte Landschaften, Stadtbilder, Porträts, selten Stilleben, Nachtbilder und Themen aus dem Umfeld Zirkus und Commedia dell'Arte in einer kubistisch-orphistischen Bildsprache.

Literarisch sehr interessiert, übersetzte er Werke Karl Kraus' ins Englische.

1921 kehrte Bloch in die USA zurück, wo er als Professor an der Kansas University in Lawrence berufen wurde. Bloch zog sich zunehmend vom Kunstbetrieb zurück, ohne jedoch die Malerei ganz aufzugeben. Albert Bloch starb 1961 in Lawrence/Kanada.

Textvorlage:
Prestel Künstlerlexikon




Albert Bloch

Albert Bloch.
Ein amerikanischer Blauer Reiter.
von Annegret Hoberg
und Henry Adams
Taschenbuch, 215 Seiten, Prestel-Verlag München

Kurzbeschreibung:
Dieses Buch zeigt die Vielfalt des künstlerischen Schaffens Albert Blochs und legt fundierte Wertungen vor. In einer umfangreichen Anthologie werden zum ersten Mal große Teile aus dem bisher unveröffentlichten Briefwechsel Blochs u.a. mit Franz und Maria Marc, Wassily Kandinsky, Herwarth Walden, Paul und Lily Klee sowie Lyonel Feininger publiziert. Teilweise erst während der dreißiger Jahre im Rückblick auf die gemeinsame Zeit in Europa verfaßt, bieten Sie jedem an der Kunst der Moderne Interessierten überraschende und neuartige Einblicke in die Geschichte des "Blauen Reiter".

Gleich bestellen


Kunstbücher suchen

   

Schnellsuche

Suchbegriff


Zum Thema:

  Ausstellungen der Galerie Goltz von 1912 bis 1927


Zurück


Kontakt   Impressum   Datenschutz

© 2004-2005 by Rika Wettstein, Baden-Baden. All rights reserved.