Baden-Baden - der ultimative Stadtfüherer

Baden-Baden News

Baden-Baden Facts

Inhalt

Stadtrundgang

Stadtplan

Ämter A-Z

Anreise

Geschichte

Kunst/Kultur/Museen

Sehenswürdigkeiten

Festspielhaus

Theater

Casino

Thermen

Hotels buchen

Events

Sport/Freizeit

Restaurants

Cafés/Bars

Shopping

Buch-Shop

Stadtteile

Umgebung

Elsass

Awards

Links

Archiv

Ihre Werbung bei uns

Kontakt

Newsletter

Gästebuch

Impressum


Hotels in Baden-Baden buchen

Günther Juergens - der Baden-Baden Maler

MyBali.asia

Zitate über Baden-Baden

Zitate über Baden-Baden

"Nach Baden-Baden habe ich ohnedies immer eine Art Sehnsucht..."
Johannes Brahms (1833-1897), Komponist

"In Baden-Baden zu leben ist Glück; gute Freunde hierher einladen zu können, den Blick vom Merkur und die Spaziergänge durchs Städtchen mit ihnen zu teilen, ist unbezahlbar - aber es hat wenig mit Geld zu tun."
Immo Sennewald, Schriftsteller

"Nirgends fällt das Leben leichter als hier, der Streit geht nur um die Jahreszeit, in der Baden-Baden sich am schönsten gibt."
Otto Flake (1880-1963), Schriftsteller

"Ich kenne manches Bad, aber noch nirgends habe ich so mannigfache Gegenden um einen Ort vereinigt gefunden."
Carl Maria von Weber (1786-1826), Komponist

"...immer habe ich dieses europäischste deutsche Bad in der gefühlsbetonten Stimmung genossen."
Wilhelm von Scholz (1874-1969), Schriftsteller

"Baden-Baden ist ein paradiesisches Eckchen."
Vasilij Andrejewich Zhukowskij (1783-1852), Schriftsteller

"Manche glückliche Stunde habe ich da (im Brahmshaus Baden-Baden) verlebt und manche hübsche Noten geschrieben, traurig und lustig - was auf das Glück der Stunden keinen Einfluß hat."
Johannes Brahms in einem Brief vom Juni 1878 an Otto Dessoff, Hofkapellmeister in Karlsruhe

"Die heißen Wasser von Badin (Baden-Baden) aber sind vollkommener als alles andere..."
Paracelsus (1492-1541), Philosoph und Mediziner

"ein Menschenmarkt, wo sich ein paar hundert französisch parlierende Leute, geckenhaft gekleidet, ein Stelldichein geben."
Justinus Kerner (1786-1862), Lyriker

"Und ließ ich tausend Verse auch erklingen
Und tönen noch so herzlich meine Weisen
Nie könnt' ich Badens Lob gebührend singen
Und seinen Fürsten nie genugsam preisen."
Sebastian Brant (um 1457-1521), Humanist, Dichter

"Ich will Ihnen verraten, daß Hollywood der einzige Ort der Welt ist, der mich einigermaßen an Baden-Baden erinnerte..."
Alfons Paquet (1881-1944), Schriftsteller

"Baden-Baden ist ein Stein im Mosaik der russischen Geschichte".
Naina Jelzina, Ehefrau von Boris Jelzin

"Baden-Baden is so nice you have to name it twice", soll Bill Clinton, ehemaliger Präsident der USA, bei einem Besuch in Baden-Baden gesagt haben.

"Geweiht, beschenkt von der Natur wie eine Geliebte, unzerstörbar in seiner Schönheit, schimmernd wie eine Perle, ewige Jugend atmend aus den Wassern und Wäldern, den Gründen und Höhen seiner Täler, in die es eingesenkt ist gleich einer wohlig sich ruhenden Frau von unvergänglicher Anmut - so steht Baden-Baden mit Zauberkräften in mir auf, so oft ich an es gedenke und so oft ich es wiedersehe."
Rudolf G. Binding (1867-1938), Schriftsteller

"Die schwervergleichliche Anmut Baden-Badens wird nicht nur bedingt durch die natürliche Beschaffenheit des Ortes und durch die Huld klimatischer Verhältnisse, sondern ebenso stark durch den Umstand, dass die Mondänität des Weltbades hier in einer alten und noblen Tradition steht. Baden-Baden hat, und das ist in Orten seiner Gattung wider die Regel, nichts Protziges, nichts Parvenühaftes."
Werner Bergengruen (1892-1964), Schriftsteller

"Die Stadt ist ganz große Klasse, keine typische deutsche Provinz, eher eine Art Weltdorf."
Carsten Otte, Redakteur, Schriftsteller

"Ich liebe das besondere Flair Baden-Badens."
Tony Marshall, Sänger

"Baden-Baden ist so eine verschlafene Stadt."
Frieder Burda, Merian-Heft zur Technologieregion Karlsruhe 2005

"Baden-Baden ist eine geistlose Stadt, voll von Schein und Schwindel und mickerigem Betrug und Aufgeblasenheit, aber die Bäder sind gut..."
Mark Twain (1835-1910), Schriftsteller

"Das Gute, Wahre und Schöne an Baden-Baden erkennen die Menschen nur, wenn sie genügend weit weg davon sind."
Wolfgang Peter, Designer, Fotograf

"Die Sehnsucht nach Baden-Baden bleibt immer, ganz egal, ob man am Südpol ist, am Nordpol oder im tropischen Amazonas"
Matthias Kopfmüller, Taucher, Filmemacher

"Wenn ein Pole Papst werden kann, warum soll eine Frau nicht Kurdirektor von Baden-Baden werden?"
Dr. Sigrun Lang, 1978 (jetzt OB von Baden-Baden)

"Mehr Nähe als ich zu Baden-Baden empfinde kann man kaum zu einer Stadt haben."
Frank Elstner, Fernsehschaffender

"Baden-Baden ist unsere neue Sommerresidenz geworden."
Valery Gergiev, Dirigent

"So habe ich zwei zuhause gefunden, zwei Heimaten. Baden-Baden mit seinen Wäldern, seinen Schluchten und seiner Kultur, ...und das weite Meer, die Sehnsucht nach Abenteuern und Erkenntnissen".
Matthias Kopfmüller, Forscher, Extremtaucher, Dokumentarfilmer

"Große Staatsgäste und Gäste, die aus ihrem Kommen einen großen Staat machten, suchten Kurzweil in dieser Kurstadt, die ohne die eingemeindeten Dörfer kleiner als Unna ist. Aber wer kennt schon Unna, und schlimmer noch - wer will dorthin? Nach Baden-Baden, (...) wo Spielbank, Bäder und Galopp zu Hause sind, wo Reichtum, Villen und Hotels sich nahtlos aneinander reihen, wo eine Übernachtung so viel kostet wie der Wochenlohn einer Sekretärin, wo es proportional soviele Selbstmorde alter Menschen gibt wie nirgendwo sonst in Deutschland, wo für nicht einmal fünfzigtausend Einwohner das zweitgrößte Opernhaus Europas, das Festspielhaus, steht - nach Baden-Baden zieht es alle. Diese Stadt bezieht ihren Flair aus urigem Internationalismus und altbackener Beschaulichkeit, museumsreif wie ein Weltdorf,..."
Carlo Ybenstein, Kunstfigur von Kajo Lang, Schriftsteller

"Die Interessenlage des Landes hört nicht in Baden-Baden auf."
Wolfgang G. Müller, Oberbürgermeister von Lahr, am 8. Januar 2006 in der Landesschau des Süwdwestfernsehens

"Baden-Baden ist ein seltsamer Mikrokosmos" [Mir wird wieder bewusst] "dass es in dieser Stadt keine Normalität gibt, nur Extreme." "Das Baden-Baden der Einheimischen ist arm. Hier hört man Polnisch, Türkisch und Badisch."
Kunstfigur Dahlia in
Lavendelblues von Petra van Cronenburg

Baden-Baden ist schön von Weitem, aber manchmal weit vom Schönen.
Wolfgang Peter, anlässlich des Umbaus der Alten Polizeidirektion Baden-Baden

"Baden-Baden ist das Kulturhauptstädtle Europas."
MERIAN, Ausgabe August 2010

Baden-Baden ist "die russische Provinz" von Baden-Württemberg.
Hans Zengeler, Schriftsteller aus Ludwigsburg

"An der Autobahnabfahrt Baden-Baden endet der Jugendwahn."
Harald Schmidt, Entertainer

"Denn Baden-Baden ist keine Stadt, sondern ein Mikrokosmos: Du denkst zuerst, er ist leicht zu fassen. Doch wenn du in ihn eintauchst, erliegst du seiner Faszination."
MERIAN, August 2010











© by WAEPART, Baden-Baden/Germany. All Rights Reserved. Foto: Wolfgang Peter

   Google Custom Search