Baden-Baden - der ultimative Stadtfüherer

Baden-Baden News

Baden-Baden Facts

Inhalt

Stadtrundgang

Stadtplan

Ämter A-Z

Anreise

Geschichte

Kunst/Kultur/Museen

Sehenswürdigkeiten

Festspielhaus

Theater

Casino

Thermen

Hotels buchen

Events

Sport/Freizeit

Restaurants

Cafés/Bars

Shopping

Buch-Shop

Stadtteile

Umgebung

Elsass

Awards

Links

Archiv

Ihre Werbung bei uns

Kontakt

Newsletter

Gästebuch

Impressum


Hotels in Baden-Baden buchen

Oskar Schlemmer

Oskar Schlemmer (1888-1943)
wurde am 4. September 1888 in Stuttgart geboren. Seine Schulzeit verbrachte er in Göttingen. Nach dem Tod seiner Eltern absolvierte der Fünfzehnjährige eine Lehre in einer Kunstanstalt für Intarsien in Stuttagrt.

1905 besuchte er die Kunstgewerbeschule in Stuttgart. Ein Stipendium ermöglichte es ihm, an die Stuttgarter Akademie der Bildenden Künste zu wechseln, wo er Meisterschüler mit eigenem Atelier bei Adolf Hoelzel wurde. 1914 übertrug Hoelzel seinen Schülern Schlemmer, Baumeister und Stenner die Aufgabe, für die Vorhalle des Hauptgebäudes der Kölner Werkbund-Ausstellung drei Wandbilder zu malen. Hier wurde der Architekt Walter Gropius auf Schlemmer aufmerksam, der ihn dann 1920 gleichzeitig mit Paul Klee als künstlerische Lehrkraft an das
Staatliche Bauhaus Weimar berief. Er traf dort unter anderem auf Lyonel Feininger, Johannes Itten, Gerhard Marcks, Georg Muche und später auf Kandinsky. Am Bauhaus wurde Schlemmer die künstlerische Leitung der Werkstatt für Wandmalerei zugeteilt, zeitweise leitete er auch den Unterricht im Aktzeichnen. Im Herbst 1925 wechselte Schlemmer an das neu erbaute Bauhausgebäude nach Dessau. Dort richtete er eine Versuchsbühne ein. Nachdem Schlemmer das Bauhaus 1929 verlassen hatte, ging er zunächst an die Kunstakademie in Breslau. Aufgrund einer Notverordnung der preußischen Regierung wurde die Akademie am 1. April 1932 geschlossen. Schlemmer nahm einen Ruf an die Vereinigten Staatsschulen für Kunst in Berlin an. Unter dem Druck der Nationalsozialisten wurde er dort im April 1933 zunächst zwangsweise beurlaubt, im August schließlich fristlos entlassen und seine Bilder als "entartet" eingestuft, während in den USA seine Werke in großen Ausstellungen bewundert wurden.

Mit seiner Familie zog er sich 1936 verbittert und enttäuscht nach Sehringen in der Nähe von
Badenweiler zurück, wo er in ein kleines Haus gebaut hatte.

Oskar Schlemmer, einer der bedeutendsten Künstler der Moderne, starb am 13. April 1943, fast mittellos, in Baden-Baden. (Wolfgang Peter)




© by WAEPART, Baden-Baden/Germany. All Rights Reserved. Abbildung: Wolfgang Peter

   Google Custom Search