Baden-Baden - der ultimative Stadtfüherer

Baden-Baden News

Baden-Baden Facts

Inhalt

Stadtrundgang

Stadtplan

Ämter A-Z

Anreise

Geschichte

Kunst/Kultur/Museen

Sehenswürdigkeiten

Festspielhaus

Theater

Casino

Thermen

Hotels buchen

Events

Sport/Freizeit

Restaurants

Cafés/Bars

Shopping

Buch-Shop

Stadtteile

Umgebung

Elsass

Awards

Links

Archiv

Ihre Werbung bei uns

Kontakt

Newsletter

Gästebuch

Impressum  Datenschutz


Hotels in Baden-Baden buchen

Rolf-Hans Müller

Rolf-Hans Müller (1928-1990)

Rolf-Hans Müller wurde am 10. April 1928 in Dresden geboren, wo er die Kreuzschule besuchte und Sänger im Dresdner Kreuzchor war. Nach dem Zweiten Weltkrieg studierte er an der Musikhochschule in Heidelberg und war seit 1949 beim Südwestfunk in Baden-Baden als Hauspianist und Komponist tätig. Ab 1958 übertrug man ihm die Gründung und Leitung des SWF-Tanzorchesters, das er bis 1979 leitete. Er unternahm mit dem Orchester Tourneen nach Asien und Amerika. 1982 übernahm er auch die musikalische Leitung der Fernsehsendung "Zum Blauen Bock" bis zu deren Einstellung. Im Hörfunk war er als Leiter des SWF-Tanzorchesters in der Sendereihe "Allein gegen alle" von Hans Rosenthal öfters zu Gast. Müller komponierte Musik zu Filmen und Fernsehserien wie "Der Forellenhof", "Salto Mortale", "Die Powenzbande", "Moselbrück" sowie für die Krimiserie "Tatort." Daneben produzierte er Schallplatten mit Tanzmusik und Jazz. Rolf-Hans Müller starb am 26. Dezember 1990 im Alter von 62 Jahren und wurde auf dem Hauptfriedhof Baden-Baden beigesetzt. Er war mit Ritha Müller-Davar verheiratet. Seine Ehefrau stammte aus Indien und war eine studierte Volkswirtin. Der Südwestrundfunk vergibt alle zwei Jahre den Rolf-Hans Müller Preis für Filmmusik an junge Komponisten. (WP)





© by WAEPART, Baden-Baden/Germany. All Rights Reserved. Abbildung: Wolfgeng Peter

   Google Custom Search