Zum Inhaltsverzeichnis

Friedrich Hecker (1811-1880)

Friedrich Hecker wurde am 28. 11. 1811 in Eichtersheim, Baden geboren.

Nach seinem Studium in Heidelberg (1834) und München bestand er die Juristische Staatspruefung. Danach absolvierte er eine Beamtenlaufbahn.

1842 wurde er als bisher jüngstes Mitglied der Liberalen Oppositionspartei in die zweite Kammer des badischen Landtags gewählt. Es wurde nach dem Zensuswahlrecht verfahren. Der Großherzog konnte sich über die Beschlüsse des Parlaments hinwegsetzen. Sehr schnell fiel Hecker als radikaler Redner auf.

Hecker versuchte im Jahre 1848 die Forderungen und Thesen der Revolution durchzusetzten, hatte aber im Parlament keinen Erfolg. Eine Gruppe von radikalen Republikanern wollte diesen Zustand nicht hinnehmen und plante deshalb in Konstanz den "Heckerzug". Der Plan von Hecker scheiterte recht kläglich: Es kam zwischen den Bundestruppen und den Revolutionären südlich von Freiburg zu den ersten Scharmützeln. Die Hecker-Anhänger hatten sich nicht mit anderen Revolutionstruppen zusammengeschlossen, so waren sie hoffnungslos unterlegen. Hecker floh in die Schweiz und emigrierte von dort aus in die USA.


Heckers Abreise in die USA
Heckers Abreise in die USA im Jahre 1848


Im Mai 1949 Hecker reiste Hecker mit den Freiwilligen aus Amerika an, da es den Revolutionären gelang, den Großherzog zu vertreiben und die Republik auszurufen. Hecker kam jedoch zu spät und emigrierte endgültig in die USA.

1861 warb er in den USA für die 24. Infanterie, wo er zeitweise Kommandant war. Außerdem war er Colonel der 82. Ilinois-Infanterie in Chicago. Mit dem Heckerregiment kämpfte er am Bull Run und bei Chancellorsville, wo er schwer verwundet wurde.

Ende 1863 zog er sich auf seine Farm zurück, wo er 1881 starb.


Das Guckkastenlied vom großen Hecker

Lesen Sie auch:
Aufregung um Heckers Gürtel

Zurück


Unser Buch-Tipp

Friedrich Hecker. Biographie eines Republikaners.
Von Sabine Freitag
Gebundene Ausgabe
547 Seiten,
F. Steiner Verlag, Stuttgart

bei amazon.de bestellen





 

Kontakt   Impressum   Datenschutz

© by WAEPART Baden-Baden. All rights reserved.