Baden-Baden, der ultimative Stadtfüherer

Baden-Baden News

Baden-Baden Facts

Inhalt

Stadtrundgang

Stadtplan

Ämter A-Z

Anreise

Geschichte

Kunst/Kultur/Museen

Sehenswürdigkeiten

Festspielhaus

Theater

Casino

Thermen

Hotels buchen

Events

Sport/Freizeit

Restaurants

Cafés/Bars

Shopping

Buch-Shop

Stadtteile

Umgebung

Elsass

Awards

Links

Archiv

Ihre Werbung bei uns

Kontakt

Newsletter

Gästebuch

Impressum


Hotels in Baden-Baden buchen

Restaurant Stahlbad in Baden-Baden

Seine Karriere begann im Stahlbad Baden-Baden
Harald Wohlfahrt - einer der weltbesten Köche


Harald Wohlfahrt wurde am 7. November 1955 in Loffenau, (damals Landkreis Calw, heute Landkreis Rastatt) geboren.

Wohlfahrt absolvierte von 1970 bis 1973 seine Kochlehre in Mönchs Waldhotel in Dobel, das Anfang der 1980er Jahre geschlossen wurde. Von 1974 bis 1976 arbeitete er als Commis bei Willi Schwank im damaligen Zwei-Sterne-Restaurant Stahlbad in Baden-Baden, 1977 im Tantris bei Eckart Witzigmann in München. 1978 wurde er Souschef in der Schwarzwaldstube von Wolfgang Staudenmaier im Hotel Traube in Baiersbronn-Tonbach. 1980 besuchte er die Meisterschule in Baden-Baden und legte hier seine Küchenmeisterprüfung ab. Danach absolvierte er ein Praktikum bei Alain Chapel in Mionnay. Von 1980 bis 2017 war Wohlfahrt Küchenchef im Restaurant Schwarzwaldstube im Hotel Traube in Baiersbronn-Tonbach.

Seit über zehn Jahren wird Wohlfahrt von allen Restaurantführern mit den höchsten Auszeichnungen bewertet und zählt zu den besten Köchen der Welt. 1991 ernannte ihn der Gault-Millau zum "Koch des Jahres", 1992 erhielt die Schwarzwaldstube unter seiner Leitung den dritten Stern im Guide Michelin. Seit 2005 verleiht ihm der Gault-Millau die höchste vergebene Note (19,5 von 20 möglichen Punkten). Der Feinschmecker bewertet die Schwarzwaldstube mit 5 von 5 F, der Schlemmer Atlas vergibt 5 von 5 Kochlöffeln. 1994 wählte die New York Times Wohlfahrt unter die zehn besten Köche der Welt. 2010 entwickelte Wohlfahrt Feinkost aus der Dose für Astronauten für die Europäische Raumfahrtbehörde ESA. Harald Wohlfahrt kocht jedes Jahr in Baden-Baden für die Gäste des
Deutschen Medienpreises und er berät die Gastronomie des Festspielhauses Baden-Baden.

Auszeichnungen:
2002 wurde Wohlfahrt die Verdienstmedaille des Landes Baden-Württemberg verliehen, 2003 erhielt er die Verdienstmedaille des Tourismusverbandes Baden-Württemberg, 2004 bekam er das Bundesverdienstkreuz am Bande verliehen. 2005 wurde er „für die Förderung der kulinarischen Hochkultur in Deutschland und für eine außergewöhnliche Lebensleistung“ mit dem l'Art de Vivre Ehrenpreis geehrt, mit dem bislang außer ihm nur noch Eckart Witzigmann und Martin Öxle ausgezeichnet wurden. 2008 wurde ihm der internationale Eckart-Witzigmann-Preis in der Sparte "Große Kochkunst" überreicht.

 


Weitere Persönlichkeiten mit Bezug zu Baden-Baden
Interview mit Harald Wohlfahrt
Das "Sternedorf" Baiersbronn
Hotels in Baiersbronn (Ein Projekt von www.bad-bad.de)




© by WAEPART, Baden-Baden/Germany. All Rights Reserved. Foto: Wolfgang Peter, Textquelle: WIKIPEDIA & Redaktion