Baden-Baden - der ultimative Stadtfüherer

Baden-Baden News

Baden-Baden Facts

Inhalt

Stadtrundgang

Stadtplan

Ämter A-Z

Anreise

Geschichte

Kunst/Kultur/Museen

Sehenswürdigkeiten

Festspielhaus

Theater

Casino

Thermen

Hotels buchen

Events

Sport/Freizeit

Restaurants

Cafés/Bars

Shopping

Buch-Shop

Stadtteile

Umgebung

Elsass

Awards

Links

Archiv

Ihre Werbung bei uns

Kontakt

Newsletter

Gästebuch

Impressum


Hotels in Baden-Baden buchen

Sebastian Brant

Sebastian Brant (um 1457-1521)

Der elsässische Humanist, Satiriker und Dichter, geboren 1457 oder 1458 in Straßburg, 1492 Dekan der juristischen Fakultät in Basel, 1500 Syndikus und ab 1503 Stadtschreiber in Straßburg, betätigte sich als volkstümlicher Aufklärer und Mahner, dessen Zeitkritik zwischen konservativer mittelalterlicher und bürgerlich-neuzeitlicher Weltanschauung stand. Er gilt als Hauptvertreter des Frühhumanismus am Oberrhein.

Sein Hauptwerk neben Flugblättern und Moralschriften war das in Straßburg gedruckte "Narrenschiff". Dieses Werk kann als der größte deutsche literarische Erfolg bis Goethes "Werther" angesehen werden. Von dem 1494 erschienenen Buch wurden schnell zahlreiche Nachdrucke und Umarbeitungen veröffentlicht, es folgten lateinische, französische, englische und niederländische Übersetzungen, die das "Narrenschiff" zu einem europaweiten "Bestseller" werden ließen. Die 113 Abhandlungen über menschliche Laster, Schwächen und Torheiten, illustriert mit mehr als 100 Holzschnitten, trugen aufgrund der volkstümlichen und realistischen Darstellung zu diesem epochalen Erfolg bei.

Sebastian Brant, Gedicht über Baden-Baden

Das "Narrenschiff" wurde zum Ausgangspunkt der späteren Narrenliteratur und beeinflusste unter anderem Erasmus von Rotterdam, Hans Sachs und Abraham a Santa Clara. Zudem lieferte es Johann Geiler von Kagersberg Anregungen für seine berühmten Predigten im Straßburger Münster. Brant, der neben seinen Moralschriften lateinische Gedichte verfasste, Texte übersetzte und Spruchsammlungen herausgab, starb am 10. Mai 1521 in Straßburg.

Sebastian Brant weilte oft in Baden-Baden und dichtete in lateinischer Sprache über die Schönheit des Stadt. (red)


Baden-Baden Werbung 2002 mit Sebastian Brant

© by WAEPART, Baden-Baden/Germany. All Rights Reserved. Abbildungen: public domain + Wolfgang Peter

   Google Custom Search