Baden-Baden, der ultimative Stadtfüherer

Baden-Baden News

Baden-Baden Facts

Inhalt

Stadtrundgang

Stadtplan

Ämter A-Z

Anreise

Geschichte

Kunst/Kultur/Museen

Sehenswürdigkeiten

Festspielhaus

Theater

Casino

Thermen

Hotels buchen

Events

Sport/Freizeit

Restaurants

Cafés/Bars

Shopping

Buch-Shop

Stadtteile

Umgebung

Elsass

Awards

Links

Archiv

Ihre Werbung bei uns

Kontakt

Newsletter

Gästebuch

Impressum


Hotels in Baden-Baden buchen

Anna Zerr - Baden-Baden

Anna Zerr (1822-1881)

Als Tochter des Leiters der städtischen Kirchenmusik Joseph Zerr wurde Anna Zerr 1822 in Baden-Baden geboren und wuchs dort auf.

Inspiriert und gefördert durch ihren Vater startete das talentierte Mädchen schon in jungen Jahren ihre Gesangskarriere im Chor der Klosterschule Lichtental.

Bereits mit 12 Jahren sang sie die Mozartmesse "a prima vista", zwei Jahre später folgte dann ihr erster größerer Auftritt im Konversationshaus in Baden-Baden.

Durch die Unterstützung der Großherzogin Stephanie kam sie an das Pariser Konservatorium, wo ihrer begnadeten Stimme der letzte künstlerische Schliff verliehen wurde.

1839 debütierte die erst Siebzehnjährige an der Karlsruher Hofoper. Hier begann eine schwärmerische Liaison mit dem Erbprinzen Ludwig, dem ältesten Sohn Großherzog Leopolds. Ihre Zuneigung zu dem an Schwermut leidenden Erbprinzen ging soweit, dass sie sich weigerte zu singen, als dieser wegen seiner Krankheit nicht mehr in der Hofloge erscheinen konnte.

Sie verließ Karlsruhe und wurde mit knapp 25 Jahren Kaiserlich-Königliche Kammersängerin in Wien mit einer für die damalige Zeit enormen Gage von 12000 Gulden und einem Jahresurlaub von vier Monaten, den sie für ausgedehnte Gastspiele in ganz Europa nutzte.

Speziell für sie hatte Friedrich von Flotow die Oper "Martha" komponiert, die 1847 in Wien uraufgeführt wurde.

Um die Mitte ihres Jahrhunderts war Anna Zerr das, was man heute einen "Superstar" nennen würde. Mit eigenem Orchester trat sie in London, in den USA, in Mexiko und sogar in Havanna auf.

Im Alter von vierunddreißig kehrte sie der Musik den Rücken und wohnte völlig zurückgezogen in ihrem Landhaus in Renchen. Anna Zerr starb am 14. Juni 1881, sechs Wochen vor ihrem 59. Geburtstag, und fand ihre letzte Ruhestätte auf dem Hauptfriedhof in Karlsruhe.

Von Wolfgang Peter, Baden-Baden






Zurück zu den historischen Personen

© by WAEPART, Baden-Baden/Germany. All Rights Reserved. Abbildung: Wolfgang Peter nach einer Lithographie von Josef Kriehuber, 1847

   Google Custom Search