Festspielhaus Baden-Baden

Baden-Baden News

Baden-Baden Facts

Inhalt

Stadtrundgang

Stadtplan

Ämter A-Z

Anreise

Geschichte

Kunst/Kultur/Museen

Sehenswürdigkeiten

Festspielhaus

Theater

Casino

Thermen

Hotels buchen

Events

Sport/Freizeit

Restaurants

Cafés/Bars

Shopping

Buch-Shop

Stadtteile

Umgebung

Elsass

Awards

Links

Archiv

Ihre Werbung bei uns

Kontakt

Newsletter

Gästebuch

Impressum


Hotels in Baden-Baden buchen

Günther Juergens - der Baden-Baden Maler

MyBali.asia

Nigel Kennedy im Festspielhaus Baden-Baden

Donnerstag, 22. April 2010, 20:00 Uhr
Nigel Kennedy und sein Orchestra of Life

Nigel Kennedy ist längst berühmt für seine genreübergreifenden Projekte zwischen Klassik, Rock, Pop und vor allem dem Jazz. In diesem Konzert wird er Parallelen und Vereinbarkeiten zwischen der Musik des großen Barockkomponisten Johann Sebastian Bach sowie des berühmten Jazzmusikers und Komponisten der 1920er Jahre Duke Ellington eindrucksvoll unter Beweis stellen. Inspiriert für Projekte dieser Art wurde Nigel Kennedy einst von dem legendären französischen Jazzgeiger Stéphane Grappelli. Kennedy, der bereits mehrmals mit dem ECHO Preis ausgezeichnet wurde, findet in seinen Sessions zu einer idealen Verschmelzung von U- und E-Musik. Mit von der Partie an diesem Abend ist das Orchestra of Life von Nigel Kennedy. (PR)

Nigel Kennedy: Violine und Leitung
Orchestra of Life
Werke von Johann Sebastian Bach und Duke Ellington (arrangiert von Nigel Kennedy)

Johann Sebastian Bach
Violinkonzert E-Dur BWV 1042
Allegro (alla breve)
Adagio
Zweistimmige Inventionen (Violine und Cello)
Konzert d-moll BWV 2043
Largo, ma non tanto
Allegro
Violinkonzert a-moll BWV 1041
Allegro assai

Duke Ellington
In a Jam
In a Mellow tone
Prelude to a Kiss (N.B. swapped with two part inventions)
Perdido
Harlem Airshaft
Diminuendo and Crescendo
Dusk
Cotton Tail
Come Sunday

Karten bestellen



Alle Nigel Kennedy Konzerte 2010 >>

Alle Veranstaltungen im Festspielhaus
Zurück zu den Festspielhaus News




© by WAEPART, Baden-Baden/Germany. All Rights Reserved. Abbildung: Wolfgang Peter, posted September 25, 2009.

   Google Custom Search