Festspielhaus Baden-Baden

Baden-Baden News

Baden-Baden Facts

Inhalt

Stadtrundgang

Stadtplan

Ämter A-Z

Anreise

Geschichte

Kunst/Kultur/Museen

Sehenswürdigkeiten

Festspielhaus

Theater

Casino

Thermen

Hotels buchen

Events

Sport/Freizeit

Restaurants

Cafés/Bars

Shopping

Buch-Shop

Stadtteile

Umgebung

Elsass

Awards

Links

Archiv

Ihre Werbung bei uns

Kontakt

Newsletter

Gästebuch

Impressum


Hotels in Baden-Baden buchen

Anna Netrebko

MyBali.asia

Konzerte - Klassik - Musical - Comedy

Anna Netrebko

Anna Netrebko

29. April 2012 im Festspielhaus Baden-Baden: Anna Netrebko & Erwin Schrott. Weiter>


Anna Netrebko

Der Shooting Star am internatonalen Opernhimmel wurde am 18. September 1971 im südrussischen Krasnodar als zweite Tochter eines Geologen und einer Ingenieurin geboren.

Vielseitige Interessen prägten Anna Netrebkos Kinder- und Jugendzeit und führten letztendlich dazu, dass sie mit 16 Jahren eine künstlerische Ausbildung an der Fachhochschule in Sankt Petersburg begann, noch unentschlossen, ob sie Schauspielerin oder Sängerin werden wolle.

Ein Jahr später wechselte Anna Netrebko an das Rimsky-Korsakow-Konservatorium und betrieb intensiv ihr Gesangsstudium. Nebenbei arbeitete sie als Putzfrau im Mariinsky-Theater, um möglichst viel von der Probenarbeit
Valerie Gergievs und seiner Künstler mitzubekommen.

Nachdem sie 1993 den renommierten Michail-Glinka-Gesangswettbewerb in Moskau gewonnen hatte, engagierte sie Valerie Gergiev. 1995 debütierte sie in der Rolle der Ludmilla in der Glinka-Oper "Ruslan und Ludmilla" am Sankt Petersburger Mariinsky-Theater. Ein Gastspiel mit dem Mariinsky-Ensemble in San Francisco folgte. Dort nahm sie 1996 auch an einem Arbeitsprogramm für junge Opernsänger teil.

Die Verpflichtungen am Mariinsky-Theater und die zahlreichen Gastspiele der Gergiev-Truppe brachten es mit sich, dass Anna Netrebko das Konservatorium ohne Abschluss verließ. Preise gewann sie dennoch, und zwar als 25jährige im internationalen Rimsky-Korsakow-Wettbewerb Sankt Petersburgs und ein Jahr später den Baltika Preis Sankt Petersburgs. 1999 wurde sie mit dem höchsten Theaterpreis ihrer Wahlheimatstadt für ihre Verdienste um das Musiktheater im Jahr 1998 ausgezeichnet.

In Russland war sie bekannt, in den USA desgleichen. Den Europäern präsentierte sie sich im Jahr 2002 bei den Salzburger Festspielen als Donna Anna in Mozarts "Don Giovanni" mit
Thomas Hampson in der Titelrolle, dirigiert von Nikolaus Harnoncourt. Im Jahr darauf gab Anna Netrebko ihr gefeiertes Debüt an der Bayerischen Staatsoper in München.

Erfolg, Ruhm und Aufstieg zum Star am Opermhimmel waren nicht mehr aufzuhalten. CD- und DVD-Produktionen sorgten dafür, dass Anna Netrebkos Stimme und auch ihre mitreißenden darstellerischen Fähigkeiten weltweite Verbreitung fanden, was den Produzenten nicht nur volle Kassen bescherte, sondern Anna Netrebko den deutschen Echo Klassik Preis des Jahres 2004 einbrachte.

Mit dem russischen Staatspreis, der wichtigsten Auszeichnung für Wissenschaft und Kultur in Russland, wurde die Künstlerin am 12. Juni 2005 ausgezeichnet.

Von Rika Wettstein Baden-Baden


 Am 11. November 2005 gastierte Anna Netrebko im Baden-Badener Festspielhaus. Das Konzert war seit Jahresbeginn ausverkauft.
Pressestimmen >

 Anna Netrebko hielt am 12. Juli 2006 die Laudatio auf Valerie Gergiev, der im Rahmen einer Gala den Herbert von Karajan Musikpreis der Kulturstiftung Festspielhaus Baden-Baden erhielt.

 Die derzeit populärsten Opernsänger der Welt geben im Sommer gemeinsam ein Galakonzert im Festspielhaus Baden-Baden. Anna Netrebko, Rolando Villazón, Elina Garanca und Mariusz Kwiecien singen am 28. und 31. Juli sowie am 3. August 2007 Arien und Ensembles aus bekannten Opern. Begleitet werden sie an den drei "Feiertagen" für Musikliebhaber vom SWR Sinfonieorchester Baden-Baden und Freiburg.
Weiter>

 
23. bis 26. Juli 2009: Anna Netrebko bei den Sommerfestspielen im Festspielhaus Baden-Baden. Weiter>


Alle Veranstaltungen im Festspielhaus
Zurück zu den News


Teilen




© by WAEPART, Baden-Baden/Germany. All Rights Reserved. Abbildung: Franz Xaver Winterhalter + Wolfgang Peter

   Google Custom Search