Festspielhaus Baden-Baden

Baden-Baden News

Baden-Baden Facts

Inhalt

Stadtrundgang

Stadtplan

Ämter A-Z

Anreise

Geschichte

Kunst/Kultur/Museen

Sehenswürdigkeiten

Festspielhaus

Theater

Casino

Thermen

Hotels buchen

Events

Sport/Freizeit

Restaurants

Cafés/Bars

Shopping

Buch-Shop

Stadtteile

Umgebung

Elsass

Awards

Links

Archiv

Ihre Werbung bei uns

Kontakt

Newsletter

Gästebuch

Impressum


Hotels in Baden-Baden buchen

Zum Klassik-Shop

Lorin Maazel

 Im März 2002 gastierte Lorin Maazel mit dem Symphonieorchester des Bayrischen Rundfunks im Festspielhaus Baden-Baden.

 Am 2. Septemeber 2005 dirigierte Lorin Maazel die New Yorker Philharmoniker im Festspielhaus.

 Das erste Festkonzert zum 10jährigen Bestehen des Festspielhauses, Anton Bruckners Achte Sinfonie, wurde am 11. September 2008 von Lorin Maazel und dem New York Philharmonic aufgeführt.

  Lorin Maazel und das Philharmonia Orchestra London 2009 im Festspielhaus

Lorin Maazel

"A legend in his time", eine Legende seiner Zeit, heißt es in vielen Beschreibungen des Lebens und des Lebenswerks Lorin Maazels.

Legendär kann bereits der Beginn der Karriere des am 6. März im Pariser Vorort Neuilly geborenen Sohnes amerikanischer Eltern bezeichnet werden. Lorin Maazel war vier Jahre alt und wuchs in den USA auf, als sein absolutes Gehör und sein fotografisches Gedächtnis erkannt wurden. Mit fünf Jahren erhielt er Geigen- und Klavierunterricht und wurde von Vladimir Bakaleinikoff in Pittsburgh in die Kunst des Dirigierens eingeführt.

Mit sieben Jahren dirigierte Lorin Maazel das NBC Symphony Orchestra und das New Yorker Philharmonic Orchestra, dessen Chefdirigent er 65 Jahre später, auf dem Höhepunkt seiner Karriere, werden sollte. Weitere Auftritte des Kinderdirigenten mit namhaften Orchestern folgten.

1946 begann Lorin Maazel, Sprachen, Mathematik und Philosophie an der Universität von Pittsburgh zu studieren. Während seines Studiums spielte er als Geiger im Pittsburgh Symphony Orchestra und vertiefte gleichzeitig seine Kenntnisse und Fertigkeiten als Dirigent dieses Orchesters.

Mit 21 Jahren beschäftigte sich Lorin Maazel in Italien mit der Barock-Musik und bekam Kontakt zu den großen europäischen Orchestern, die er erfolgreich dirigierte.

Die Karriere der Superlative hatte begonnen.

Lorin Maazel war der erste Amerikaner und zugleich der jüngste Dirigent, der während der Bayreuther Festspiele des Jahres 1960 Richard Wagners "Ring der Nibelungen" dirigierte. Er dirigierte nicht nur in Europa und Nordamerika, sondern auch in Australien, Japan, Südamerika und der ehemaligen Sowjetunion. Mehr als 150 Orchester in mehr als 5000 Opern- und Konzertaufführungen wurden von Lorin Maazel geführt.

Daneben gab er mehr als 20 Wohltätigkeitskonzerte, von denen einige weltweit im Fernsehen verfolgt werden konnten, zugunsten von UNICEF, dem Internationalen Roten Kreuz und anderen international tätigen Hilfsorganisationen.

Lorin Maazel bekleidete hochrangige Ämter wie die des Künstlerischen Direktors der Deutschen Oper Berlin (1965-1971), des Hauptgeschäftsführers der Wiener Staatsoper (1982-1984) und des Musikdirektors des Pittsburgh Symphony Orchestra (1988-1996).

1994 wurde Lorin Maazel zum Chefdirigenten des Symphonieorchesters des Bayerischen Rundfunks ernannt. Dieses Amt hatte er bis zu seinem Wechsel zum New Yorker Philharmonic Orchestra im Jahr 2002 inne.

Mehr als 300 Tonträgeraufnahmen, auf welchen alle Puccini-Opern, alle Sinfonien Beethovens, Mahlers, Rachmaninows, Sibelius' und Tschaikowskys festgehalten sind, entstanden unter Lorin Maazels Leitung.

Mit Opernfilmen machte sich der Maestro ebenfalls einen Namen, zum Beispiel mit der Verfilmung der Mozart-Oper "Don Giovanni".

Zahllose Ehrungen und Auszeichnungen wurden Lorin Maazel während seines langen Künstlerlebens zuteil. Die Vollendung seines 70. Lebensjahres wurde weltweit, in London, Berlin, Paris, München, Wien, Mailand, Rom, Madrid, Tokio, New York und Chikago, mit musikalischen Jubiläumsgrüßen begangen. Die Musikwelt erwies damit dem Mann Respekt, von dem Gideon Toeplitz, langjähriger geschäftsführender Direktor des Pittsburgh Symphony Orchestra, des "Heimatorchesters" des Jubilars, sagt: "Er ist einer der intelligentesten Menschen, mit denen ich jemals zusammen gearbeitet habe. Er hat eine andere Wellenlänge als jedermann."


Gleich bestellen

Maazel dirigiert Wagner.

Komponist: Richard Wagner
Künstler: Berliner Philharmoniker
Audio CD (CD-Anzahl: 1)


Gleich bestellen

Weitere Aufnahmen
von Lorin Maazel



Zurück zu den Künstlern
Zurück zu den News
Alle Veranstaltungen im Festspielhaus


 



© by WAEPART, Baden-Baden/Germany. All Rights Reserved. Abbildung: Wolfgang Peter

   Google Custom Search