Festspielhaus   
Beim Alten Bahnhof 2   
76530 Baden-Baden   

Festspielhaus Baden-Baden

  

 

 


Ute Lemper in Baden-Baden

Abb: Wolfgang Peter


 Am 14. November 2004 hatte Ute Lemper mit dem Orpheus Chamber Orchestra New York dem Festspielhaus-Publikum Lieder französischer und deutscher Komponisten in der ihr eigenen, unvergleichlichen Art vorgetragen.

 


Ute Lemper

New York, Lissabon, Venedig, Madrid, Wien und London sind einige Stationen in Ute Lempers künstlerischem Leben des Jahres 2004 - und Baden-Baden.

Die weltberühmte Sängerin, Tänzerin und Schauspielerin wurde am 4. Juli 1963 als Tochter eines Bankkaufmanns im westfälischen Münster geboren. Während ihrer Schulzeit erhielt sie Klavier- und Ballettunterricht und spielte am örtlichen Stadttheater. Nach dem Abitur begann Ute Lemper mit dem Schauspielstudium am Wiener Max-Reinhardt-Seminar.

Ute Lemper war 20 Jahre alt, als sie zur Mitwirkung am Musical "Cats" am Theater an der Wien verpflichtet wurde. Den 300 Aufführungen, die sie dort bestritt, folgten Auftritte im Musical "Peter Pan" im Theater des Westens in Berlin.

1988 wurde sie in Frankreich, wohin sie zwei Jahre zuvor gezogen war, als "Entdeckung des Jahres" gefeiert und mit dem erstmals vergebenen Pariser Förderpreis "Molière" ausgezeichnet.

International in zunehmendem Maße wahrgenommen und respektvoll als zweite Marlene Dietrich bezeichnet, gelang es Ute Lemper erst im Jahr 1993 in ihrem Heimatland die ihr gebührende Anerkennung zu erlangen. Das Multitalent hatte zu jenem Zeitpunkt bereits etliche Filme gedreht und eine Vielzahl an Plattenproduktionen, unter anderem mit Kompositionen Kurt Weills, realisiert.

Die zweifache Mutter debütierte 1998 im Erfolgsmusical "Chicago" am Broadway ihrer Wahlheimatstadt New York.

Eine beeindruckende Bilanz an weltweiten Auftritten, Plattenaufnahmen, Filmen und Auszeichnungen belegt den Erfolg, den der Weltstar während seiner bisherigen Karriere erarbeitet hat.

Rika Wettstein, Baden-Baden



Zurück zu den Künstlern
Zurück zu den News
Alle Veranstaltungen im Festspielhaus

 

 




© 2004 by WAEPART Baden-Baden. All rights reserved.