Festspielhaus   
Beim Alten Bahnhof 2   
76530 Baden-Baden   

Festspielhaus Baden-Baden

  

 

 


Barbara Hendricks

Abb: Wolfgang Peter


 Im November 2001 beeindruckte die außergewöhnliche Künstlerin im Baden-Badener Festspielhaus mit Konzertarien Wolfgang Amadeus Mozarts und einer Kantate von Joseph Maria Kraus.

 


Barbara Hendricks

Die schwedische Sopranistin amerikanischer Abstammung wurde am 20. November 1948 in Stephens im US-amerikanischen Bundesstaat Arkansas geboren. Nach dem Besuch der High School in Little Rock absolvierte Barbara Hendricks ein Mathematik- und Chemiestudium an der University of Nebraska in Lincoln, nach dessen Abschluss sie zum Musikstudium an die Juilliard Musikschule in New York wechselte, welches sie 1973 erfolgreich beendete.

Zu diesem Zeitpunkt hatte sie bereits Preise für Gesangsdarbietungen bei Veranstaltungen in den USA und in Europa gewonnen.

Ihr Operndebut gab Barbara Hendricks 1974 in den USA an der Oper von San Francisco und im selben Jahr in Europa während der britischen Glyndebourne Festspiele.

Fortan war Barbara Hendricks auf den großen Opernbühnen in mehr als 20 Rollen, die von der "Zauberflöte" über "Rigoletto" bis zu "Turandot" reichen, zu erleben. Letztere wurde 1998 sogar in der so genannten "Verbotenen Stadt" in Peking aufgeführt.

Auch in Opernfilmen wusste Barbara Henricks zu brillieren, zum Beispiel als Mimi in "La Bohème".

Barbara Hendricks arbeitete mit den großen Dirigenten der Welt zusammen, unter anderem mit
Herbert von Karajan, Lorin Maazel, James Levine und Riccardo Muti.

Liederabende stehen seit 1974 ebenso auf ihrem Programm wie Jazz-Veranstaltungen, die sie 1994 erstmals beim Jazz Festival in Montreux verwirklichte und die sie seither regelmäßig weltweit bestreitet.

Selbstverständlich ist Barbara Hendricks' Stimme auf einer Vielzahl von Tonträgern mit eindrucksvollen Beispielen ihres vielseitigen Repertoires zu hören.

Barbara Hendricks engagiert sich allerdings nicht nur auf dem künstlerischen Sektor sondern ist auch im sozialen Bereich aktiv. Sie setzt sich seit Jahrzehnten für die Menschenrechte, speziell für die Rechte von Flüchtlingen in aller Welt, ein und wurde 1987 deshalb vom Hochkommissar für Flüchtlingsfragen der Vereinten Nationen zur Sonderbotschafterin ernannt. 1994 erfolgte ihre Ernennung zum "Special Advisor" (Sonderratgeber) in multikulturellen Belangen der UNESCO.

1998 wurde die Barbara-Hendricks-Stiftung "For peace and reconcilation" (für Frieden und Aussöhnung) gegründet.

Respekt für diesen Einsatz wurde ihr unter anderem von keinem geringeren als dem UNO-Generalsekretär und Friedensnobelpreisträger des Jahres 2001 Kofi Anan gezollt, auf dessen speziellen Wunsch Barbara Hendricks bei der feierlichen Preisverleihung und während eines Gala-Konzerts in Oslo sang.

Für ihr künstlerisches Schaffen wurde Barbara Hendricks vielfach mit Ehrendoktorwürden und internationalen Auszeichnungen geehrt.


Von Rika Wettstein, Baden-Baden



Gleich bestellen

Tribute To George Gershwin
Von Barbara Hendricks

Erscheinungsdatum: 7. 9. 2001
Label: EMI Classi (EMI Vertrieb)
Dirigent: Paul Bateman
Audio CD (CD-Anzahl: 1)

Gleich bestellen

Alle CD's von Barbara Hendricks



Zurück zu den Künstlern
Zurück zu den News
Alle Veranstaltungen im Festspielhaus


 

 




© 2002 by WAEPART Baden-Baden. All rights reserved.