Festspielhaus   
Beim Alten Bahnhof 2   
76530 Baden-Baden   

Festspielhaus Baden-Baden

  

 

 



Abb: Wolfgang Peter


  Am 20. März 2004 konnten sich die Besucher des Festspielhauses von der Qualität Daniel Hardings und des Mahler Chamber Orchestra, die Werke von Gustav Mahler, Ludwig van Beethoven und Richard Wagner musizierten, überzeugen.

  Am 18. März 2006 dirgierte Daniel Harding wieder im Festspielhaus Baden-Baden.

  Die erste
Konzertwerkstatt in der Geschichte des Festspielhauses moderierte Daniel Harding am 4. Oktober 2008.

 

 


Daniel Harding

Der erstaunliche Youngster unter den Weltklasse-Dirigenten wird als der "Dirigent des 21. Jahrhunderts" oder als "Maestro for tomorrow" bezeichnet.

Geboren wurde Daniel Harding am 31. August 1975 im britischen Oxford. Die Musik nahm frühzeitig sein Interesse in Anspruch. Dem Blockflötenspiel folgte das Geigenspiel, welches wiederum vom Trompetenspiel abgelöst wurde.

Als Daniel Harding 14 Jahre alt war, verwirklichten einige seiner Freunde den Plan, ein Orchester zu gründen. Daniel Harding übernahm das Dirigieren. Im Jahr darauf holte er sich fachmännischen Rat bei seinem erfahrenen und weltweit bekannten Landsmann
Simon Rattle, was zur Folge hatte, dass dieser 1992 Daniel Harding zu seinem Assistenten machte. Mit 20 Jahren übernahm Daniel Harding die Assistentenarbeit bei Claudio Abbado in Berlin.

Im Jahr zuvor hatte er in Großbritannien sein Debüt mit dem City of Birmingham Symphony Orchestra gegeben und dafür den "Best Debut" Award der Royal Philharmonic Society zuerkannt bekommen.

1996 dirigierte Daniel Harding ein Konzert während der Berliner Festwochen und schaffte damit seinen Durchbruch in der internationalen Musikszene.

1999 wählten die Musiker der deutschen Kammerphilharmonie in Bremen Daniel Harding einstimmig zu ihrem musikalischen Leiter und mussten diese Wahl keineswegs bereuen. In weltweiten Konzerten, sei es in London, Peking oder New York, lösten ihre musikalischen Darbietungen helle Begeisterung aus. Ihr jugendlicher Dirigent ließ jedoch nicht nur sie seine außergewöhnlichen Führungsfähigkeiten erkennen, sondern arbeitete auch als Gastdirigent mit Spitzenorchestern in der ganzen Welt. Zudem nahm er eine Einladung
Pierre Boulez', an dessen Meisterkursen teilzunehmen, an.

Am 9. August 2003 gab Daniel Harding sein Abschiedskonzert in Bremen. Als Musikdirektor des von Claudio Abbado gegründeten Mahler Chamber Orchestra ist er seit September 2003 aktiv.

Fachleute und Publikum bescheinigen dem musikalischen Ziehsohn Simon Rattles, es überzeugend zu verstehen, klassische Musik und den Nerv des 21. Jahrhunderts dynamisch miteinander zu verknüpfen.


Von Rika Wettstein, Baden-Baden



Gleich bestellen

Harding Dirigiert Brahms
(Sinfonien Nr. 3-4)
Deutsche Kammerphilharmonie
Bremen

Label: Virgin Classic (EMI)
Audio CD, (CD-Anzahl: 1)

Gleich bestellen


Weitere Aufnahmen
von Daniel Harding



Zurück zu den Künstlern
Alle Veranstaltungen im Festspielhaus

 

 




© by WAEPART Baden-Baden. All rights reserved.