Festspielhaus   
Beim Alten Bahnhof 2   
76530 Baden-Baden   

Festspielhaus Baden-Baden

  

 

 


Nina Corti

Abb: Wolfgang Peter


  Nina Corti arbeitete ein weiteres Mal mit der Baden-Badener Philharmonie zusammen, als sie am 2. April 2004 erstmals im Festspielhaus im "Frühlingskonzert" ihre Tanzkunst vorführte.


Konzerte

 


Nina Corti

Die zeitgenössische Königin des Flamenco, des traditionellen Tanzes der spanischen Provinz Andalusien, ist Schweizerin.

In Zürich wurde sie als Mitglied einer Familie italienisch-russisch-polnischer Abstammung geboren und kam durch die Tätigkeit des Vaters als Berufsmusiker im Tonhallen-Orchester von klein an mit musikalischen Ausdrucksformen in Berührung.

Klavierspiel und Ballett begleiteten ihre Kinder- und Jugendzeit. Dem Schulabschluss folgte eine Ausbildung zur Goldschmiedin. Während dieser Zeit begleitete Nina Corti eine Freundin zum Flamenco-Tanzunterricht und war von dieser Tanzform sofort angetan.

Nach ihrem Lehrabschluss gewährte ihr die Stadt Zürich ein Stipendium, das es Nina Corti ermöglichte, in Madrid und Sevilla klassischen spanischen Tanz und Flamenco zu studieren. Ihr Einfühlungsvermögen in diese Tanzart war offenbar so groß, dass Nina Corti von den Spaniern ohne Vorbehalt akzeptiert wurde.

Flamenco basiert sowohl als Musik als auch als Tanz auf Strukturen, Rhythmen und Akkorden, die im Laufe von Jahrhunderten aus Traditionen der Zigeuner, der Mauren und der Andalusier entstanden sind.

Nina Cortis Anfangstourneen präsentierten gute Zigeunermusik und die entsprechende tänzerische Umsetzung. Nach einiger Zeit begann Nina Corti, sich hiervon zu lösen und mit Sinfonieorchestern aufzutreten. Das absolute Beherrschen der klassischen Schrittfolge ermöglichte Nina Corti, jenseits der gelernten Technik Improvisation und Spontaneität gemäß dem jeweiligen Musikstück tänzerisch auszudrücken.

Seit zwei Jahrzehnten begeistert Nina Corti bereits international mit ihren Solotänzen. So auch in Baden-Baden während einer
Benefizveranstaltung im Jahr 2002, als sie von der Baden-Badener Philharmonie begleitet wurde.

Mit der Baden-Badener Philharmonie riss Nina Corti Ende April 2004 in den Konzertsälen von Basel und Bern das Schweizer Publikum zu wahren Applausstürmen hin. Die Benefizveranstaltungen für Unicef wurden mit minutenlangen stehenden Ovationen bedacht.


Von Rika Wettstein, Baden-Baden


Zurück zu den Künstlern
Alle Veranstaltungen im Festspielhaus


 

 




© 2003-2004 by WAEPART Baden-Baden. All rights reserved.