Festspielhaus   
Beim Alten Bahnhof 2   
76530 Baden-Baden   

Festspielhaus Baden-Baden

  

 

 


Gabor Boldoczki

Glanz der Trompete
Gabor Boldoczki
Label: Scl (Sony)
Audio CD (CD-Anzahl: 1)

Gleich bestellen




 


Gabor Boldoczki

Am 3. Dezember 2005 trug Gabor Boldoczki gemeinsam mit Sergei Nakariakov und dem polnischen Kammerorchester im Festspielhaus Werke von Wolfgang Amadeus Mozart, Giuseppe Tartini, Joseph Haydn virtuos vor.


Die Süddeutsche Zeitung bezeichnete Gabor Boldoczki unlängst als den "würdigen Nachfolger von Maurice André". Kaum ein zweiter junger Trompeter versteht es so gut wie der im ungarischen Szeged geborene Künstler, Originalkompositionen und Bearbeitungen populärer Werke für die Trompete in seinen Konzerten miteinander zu verbinden.

Der Durchbruch gelang Gabor Boldoczki mit dem Gewinn des ARD-Musikwettbewerbs, darauf folgten hohe Auszeichnungen beim Internationalen Maurice-André-Wettbewerb in Paris und der begehrte Nachwuchspreis "Prix Davidoff" der Reemtsma-Stiftung. Seine künstlerische Reife gepaart mit der übermütigen Virtuosität eines noch sehr jungen Künstlers führten im Jahr 2003 zu seinem ersten "Klassik-Echo".

"Ein Wunder-Lausbub", titelte die Kölner Rundschau nach einem seiner Konzerte, und weitere Medien feierten ihn für die Wiederentdeckung der Trompetenkonzerte Johann Wilhelm Hertels oder für seine Barock-Duette mit der Primadonna
Edita Gruberova.

Gabor Boldoczki beweist, dass die Trompete nicht nur eine Fanfare und ein Effektinstrument ist. Ob in Barock, Klassik oder Romantik: Sein Spiel hat Ausdruck und bringt dem Blechinstrument mit militärischer Vergangenheit den guten Ton sensibler Musikalität bei. (FH)



Alle Veranstaltungen im Festspielhaus
Künstler im Festspielhaus
Zurück zu den Festspielhaus News


 

 




© 2004-2005 by WAEPART Baden-Baden. All rights reserved.