Baden-Baden, der ultimative Stadtfüherer

Baden-Baden News

Baden-Baden Facts

Inhalt

Stadtrundgang

Stadtplan

Ämter A-Z

Anreise

Geschichte

Kunst/Kultur/Museen

Sehenswürdigkeiten

Festspielhaus

Theater

Casino

Thermen

Hotels buchen

Events

Sport/Freizeit

Restaurants

Cafés/Bars

Shopping

Buch-Shop

Stadtteile

Umgebung

Elsass

Awards

Links

Archiv

Ihre Werbung bei uns

Kontakt

Newsletter

Gästebuch

Impressum


Hotels in Baden-Baden buchen

Straßburg

Straßburg/Strasbourg

Von Baden-Baden aus erreichen Sie Straßburg mit dem Auto in etwa einer Stunde. Auto fahren inStraßburg, besonders in der Innenstadt, verlangt viel Geduld und gute Nerven: dichter Verkehr und selten freie Parkplätze während der Hauptverkehrszeiten. Tiefgaragen gibt es in der Innenstadt am Place Gutenberg, bei den Hallen, am Bahnhof, am Place Broglie, am Place l'Homme de Fer. Man kann aber auch außerhalb parken (Place de l'Etoile ist ausgeschildert) und mit der Tram/dem Bus ins Zentrum fahren. Lassen Sie keine Wertsachen im Auto.

Die Hauptsehenswürdigkeit von Straßburg ist das gotische Münster Notre Dame. Der Baubeginn war gegen Ende des 12. Jahrhunderts. Es wurde erst 1439 fertiggestellt. Danach wurden nur noch kleinere Abänderungen vorgenommen. Durch die lange Bauzeit waren viele Künstler aus allen Teilen Europas mit ihren zahlreichen verschiedenen Baustilen beteiligt. Trotzdem ist das Münster kein Stückwerk. Es ist ein aus tausend harmonierenden Einzelheiten bestehendes Gesamtgebäude, wie es Goethe treffend beschrieb. Vor allem sollten Sie auch Ihr Augenmerk auf die Fensterrose im zweiten Stock richten, die vom Meister Erwin aus Steinbach erbaut wurde. Bei gutem Wetter sollten Sie den Turm besteigen. Oben angekommen finden Sie in 66 Meter Höhe berühmte Namen im Sandstein eingraviert. Wenn noch etwas Zeit bleibt, sollten Sie sich einen Blick ins Innere des Münster werfen. Hier ist vor allem am Hauptschiff der gotische Baustil deutlich zu erkennen. Die Mauerflächen wurden beim Bau gering gehalten, so dass es wie ein durchleuchtetes Gebäude erscheint. Auf den zahlreichen Fenstern sind vor allem Heilige zu sehen, auf der Nordseite die männlichen und auf der Südseite die weiblichen. Die Kunstrose am westlichen Ende des Mittelschiffes wirkt von innen noch beeindruckender als von außen. Im südlichen Querhaus befindet sich die astronomische Uhr aus dem 16. Jahrhundert. Sie ist das einzige Stück im Münster, das aus der Renaissance stammt. Neben dem Münster und weiteren anderen alten Kirchen, sehenswerten Museen, den zahlreichen gewerblichen Kunstgalerien und den Adressen für Feinschmecker kann Straßburg seinen Gästen auch manche Bequemlichkeit bei der Erkundung der Stadt und ihres Umlandes bieten. Besichtigungsfahrten in Glaskuppel-Aussichtsbooten über die Ill und die Kanäle, Ausflüge auf dem Rhein und auch die Stadtrundfahrt mit einer Kleinbahn gehören zum touristischen Standardprogramm. Straßburg ist der Sitz des Europarats. Einmal im Monat versammelt sich in den Gebäuden des Europarats auch das Europäische Parlament für eine Woche. Über beide Institutionen können sich Besucher bei einer Führung informieren. Wenn Sie einen Besichtigungsbummel durch Straßburg planen, sollten Sie sich bei einer der drei Tourist-Informationen am Bahnhof, am Münsterplatz und an der Europabrücke den aktuellen, kostenlosen Veranstaltungskalender besorgen. Sie könnten sonst eines der vielen Festivals versäumen, die praktisch rund ums Jahr stattfinden. Während der Sommermonate werden im Hof des Rohan-Schlosses am Sonntag Morgen von Trachtengruppen folkloristische Aufführungen geboten. Antiquitätenliebhaber finden mehr als 30 Trödlerläden. Natürlich können Sie sich Straßburg auch ganz schlicht auf Spaziergängen fern jeden Spektakels erschließen: vom Münster zum Vauban-Wehr bei den (früher einmal) Gedeckten Brücken, von der Thomaskirche mit dem Grabmal für Moritz von Sachsen längs der Ill zur merowingischen Stephansabtei (St. Etienne), oder durch den Orangeriepark zum Europapalast.


Gleich bestellen

Elsass - Wo der Zander im Riesling schwimmt
Petra von Cronenburg
Geb. Ausgabe, 144 Seiten mit Fotos, Sanssouci Verlag

Rezension lesen
Bestellen


Gleich bestellen

Elsass, Vogesen
Barbara Christine Titz und Jörg-Thomas Titz
2. aktualisierte und erweiterte Ausgabe, 480 Seiten, 16 Stadtpläne und Karten, über 130 Fotos, broschiert, Reise Know-How Verlag

Rezension lesen
Bestellen


Gleich bestellen 

Elsass
Susanne Tschirner
120 Seiten, Dumont Reiseverlag

Bestellen


Gleich bestellen

Gebrauchsanweisung für das Elsass
Rainer Stephan
Piper Verlag

Bestellen


Gleich bestellen 

Merian live!, Straßburg
Petra Klingbeil, Rüdiger Tschacher
128 Seiten

Bestellen


Das Elsass
Hotels in Straßburg
Ausflüge im Elsass
Mulhouse/Mülhausen
Colmar
Orte im Elsass
Hohkönigsburg
Goethe im Elsass
Bücher über das Elsass

Geschichte Straßburgs>>



© by WAEPART, Baden-Baden/Germany. All Rights Reserved. Abbildung: Public domain

   Google Custom Search