Baden-Baden, der ultimative Stadtfüherer

Baden-Baden News

Baden-Baden Facts

Inhalt

Stadtrundgang

Stadtplan

Ämter A-Z

Anreise

Geschichte

Kunst/Kultur/Museen

Sehenswürdigkeiten

Festspielhaus

Theater

Casino

Thermen

Hotels buchen

Events

Sport/Freizeit

Restaurants

Cafés/Bars

Shopping

Buch-Shop

Stadtteile

Umgebung

Elsass

Awards

Links

Archiv

Ihre Werbung bei uns

Kontakt

Newsletter

Gästebuch

Impressum


Hotels in Baden-Baden buchen

Günther Juergens - der Baden-Baden Maler

MyBali.asia

Konzerte - Klassik - Musical - Comedy

Geschichte der
Spielbank Baden-Baden

"Die schönste Spielbank der Welt", soll Marlene Dietrich begeistert ausgerufen haben, als sie in Baden-Baden zu Gast war. Ob Wahrheit oder Legende, richtig ist: Das Casino zählt unangefochten zu Deutschlands schönsten Spielhallen - und auch zu den beliebtesten. Selbst wer dem Spiel völlig abholdgesonnen ist, wird bei einem Besuch einen Blick in die Belle Epoque-Herrlichkeit werfen und vielleicht auch einen Jeton riskieren.

Werbung 1934


Lesen Sie auch:
Baden-Baden, das Glückspiel und seine Folgen



1801

Erste konzessierte und überwachte Glückspiele in einigen Baden-Badener Hotels.


1809

Eröffnung des Spielsaals im Konversationshaus am Marktplatz, dem heutigen Rathaus. Glücksspiel auch im Promenadenhaus (an der Stelle des heutigen Kurhauses)


1824

Friedrich Weinbrenner erbaut das Kurhaus. Spielsaal ist der heutige Weinbrennersaal. Der Bankier Antoine Chabert wird lizensierter Spielbankpächter.


1838

Die Spielsäle im Pariser Palais-Royal werden geschlossen. Der Pariser Spielbankpächter Jacques Bénazet übernimmt das Casino Baden-Baden.


1848

Nach dem Tod seines Vaters übernimmt Edouard Bénazet die Spielbank. Der neue Pächter holt berühmte Musiker und Schauspieler nach Baden-Baden und ruft 1858 die Iffezheimer Rennen ins Leben.


1855

Edouard Bénazet weiht die von Pariser Innenarchitekten und Künstlern gestalteten neuen Gesellschaftsräume im rechten Kurhausflügel ein: Den Wintergarten, den Roten Saal, den Florentiner Saal und den Salon Pompadour.


1872

Die Reichsregierung in Berlin verfügt die Schließung aller deutschen Spielbanken.


1933

Der Spielbetrieb in Baden-Baden wird wieder aufgenommen. Erneute Schließung des Casinos in der Endphase des Zweiten Weltkrieges 1944.


1950

Feierliche Wiedereröffnung der "dritten" Baden-Badener Spielbank:
"Die Spielbank Baden-Baden GmbH & Co. KG" wird aus der Taufe gehoben.
500 geladene Gäste kommen zur Eröffnung am 1. April 1950.

Das Gästebuch füllt sich seitdem wieder mit illustren Namen: vom Schah von Persien bis zu Kirk Douglas, von den Windsors über Josephine Baker bis Curd Jürgens - alle liebten das Flair der Spielbank Baden-Baden.


2003

Am 1. August 2003 ging die Konzession für die Spielbank Baden-Baden für die nächsten 10 Jahre auf die "Baden-Württembergische Spielbanken GmbH & Co. KG" über.




© by WAEPART, Baden-Baden/Germany. All Rights Reserved.

   Google Custom Search